Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Über Dieses Blog

  • : Gedichte des Tages - Slov ant Gali und Gäste
  • Gedichte des Tages - Slov ant Gali und Gäste
  • : jeden Tag neue Gedichte - von Slov ant Gali und Gästen
  • Kontakt

Profil

  • Slov
  • Lyrik-Veröffentlichungen "worträume" allein, "Mit Blindenhund durchs Liebesland" zusammen mit Ricardo Riedlinger und Volker Brauer und als einer von 10 Autoren aus Israel, Österreich und Deutschland: 10 X 10 = 100,
Prosa: "Planet der Pondos" (Rom
  • Lyrik-Veröffentlichungen "worträume" allein, "Mit Blindenhund durchs Liebesland" zusammen mit Ricardo Riedlinger und Volker Brauer und als einer von 10 Autoren aus Israel, Österreich und Deutschland: 10 X 10 = 100, Prosa: "Planet der Pondos" (Rom

geprüft & gespeichert

[?]

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits

germanist   marbach

  Germanistik im Netz - Virtuelle Fachbibliothek Germanistik  

Suchen

Verzeichnisse

frisch gebloggt Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen 
BlogverzeichnisBlog
LinkARENA - Web 2.0 Social Bookmarking Service
Deutsches Blog Verzeichnis
Blog Top Liste - by TopBlogs.deBlogverzeichnis
Add to Technorati FavoritesBlog Button
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deblog-o-rama.de
Listiger BloganzeigerBloggeramt.de

 

Blogvisor - Toplist für Blogs und Blogverzeichnisse
Blogkatalog
Listinus Toplisten

Listinus Toplisten     

Listinus Toplisten

  Blogverzeichnis Blog Search

Google PageRank Check GdG

 

Lesungen

26. Mai 2008 1 26 /05 /Mai /2008 06:05

… auf schmalem pfade
durchs gebirge
da begegnete mir
ein fetter esel
mit einem mann
den er führte
auf ihm
lagen
viele säcke
mit goldenem scheine
als er mich sah
rief er iah
was hieß
dieser weg
ist der meine
 

und ich wusste
nur einer
käme an sein ziel
da packte ich ihn
an den ohren
und schleuderte ihn
in den abgrund
mitsamt
allem goldenen scheine 
 

der mann aber
sagte danke
und wir gingen
unseren weiteren weg
nicht alleine

(Slov ant Gali)

Diesen Post teilen

Repost0

Kommentare

S
Hallo Gunda! Da hast in allem meine volle Zustimmung in deinem Urteil (wie eigentlich die anderen auch). Nur eines hast du übergangen: Der goldne Schein wurde in den Abgrund gestürzt. Der ist weg. Das wäre historisch eine noch nie dagewesene Situation (Ja, die armen Russen, die so radikal ihre Revolution gemacht haben, haben natürlich auch gehört, um wie viel materiell besser es anderen geht. <br /> Mit dem Danke habe ich natürlich traumhaft dick aufgetragen...
Antworten
G
... aha... *g*<br /> <br /> Zum GEdicht:<br /> Die Tatsache, dass LI und Mann schließlich nicht mehr alleine gehen, impliziert natürlich, dass einer von beiden die Richtung gewechselt haben muss. Vermutlich der Mann, der sich zuvor von dem goldenen Schein blenden und in die "falsche" Richtung locken lassen hat....<br /> <br /> Wenn es so leicht wäre, Menschen zu revolutionären Schritten und einer Umkehr zu bewegen - und dann auch noch ein "Danke" dafür zu erhalten.... Ich schätze aber, der Titel ist Programm: "Ich träumte...."
Antworten
S
Hi geht doch mal auf meine Seite. www.diesims4you.over-blog.com
Antworten
S
Hallo!<br /> Nein, Django: Hier gibt es kein Pferd.<br /> Und Norbert und Jana haben es genau getroffen: Kein Freudscher Erguss, sondern ein Versuch einer "Revolutions-Allegorie" Aber ist mir das Bild gelungen? Oder / und geht es auch OHNE solches Wissen?
Antworten
D
Psychologisch betrachtet steht das Pferd<br /> für den Vater,<br /> der Vater ein Esel.....?
Antworten

Lesetipps

Satirisch-Heiteres:
Wolfgang Reuter
"High-matt-Land"
Rolf Stemmle     
"Der Mensch im Tier"

Petros´ Netz-Lyrik