Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Über Dieses Blog

  • : Gedichte des Tages - Slov ant Gali und Gäste
  • Gedichte des Tages - Slov ant Gali und Gäste
  • : jeden Tag neue Gedichte - von Slov ant Gali und Gästen
  • Kontakt

Profil

  • Slov
  • Lyrik-Veröffentlichungen "worträume" allein, "Mit Blindenhund durchs Liebesland" zusammen mit Ricardo Riedlinger und Volker Brauer und als einer von 10 Autoren aus Israel, Österreich und Deutschland: 10 X 10 = 100,
Prosa: "Planet der Pondos" (Rom
  • Lyrik-Veröffentlichungen "worträume" allein, "Mit Blindenhund durchs Liebesland" zusammen mit Ricardo Riedlinger und Volker Brauer und als einer von 10 Autoren aus Israel, Österreich und Deutschland: 10 X 10 = 100, Prosa: "Planet der Pondos" (Rom

geprüft & gespeichert

[?]

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits

germanist   marbach

  Germanistik im Netz - Virtuelle Fachbibliothek Germanistik  

Suchen

Verzeichnisse

frisch gebloggt Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen 
BlogverzeichnisBlog
LinkARENA - Web 2.0 Social Bookmarking Service
Deutsches Blog Verzeichnis
Blog Top Liste - by TopBlogs.deBlogverzeichnis
Add to Technorati FavoritesBlog Button
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deblog-o-rama.de
Listiger BloganzeigerBloggeramt.de

 

Blogvisor - Toplist für Blogs und Blogverzeichnisse
Blogkatalog
Listinus Toplisten

Listinus Toplisten     

Listinus Toplisten

  Blogverzeichnis Blog Search

Google PageRank Check GdG

 

Lesungen

23. September 2014 2 23 /09 /September /2014 07:30
Das Dermaalocyon latouri
im Eozän – memento mori - 
von schlankem Wuchs, mit flinker Tatze,
war Urahn einst von Hund und Katze.

Das Katzenvolk verteilt zwar Hiebe,
doch ist’s geboren für die Liebe.
Bald gab es viele kleine Katzen,
die jagten Mäuseschar und Ratzen.

Vertrieben sie von Feld und Speicher,
die Menschen wurden dadurch reicher.
Begannen’s Kätzchen anzulocken
mit fetter Milch und zarten Brocken.

Und fortan lebten sie gemeinsam,
die Menschen waren nie mehr einsam,
verehrten ihre Lebensretter,
erschufen sogar Katzengötter.

Das Katzenwesen, es ist magisch.
Im Mittelalter war das tragisch.
Kam eine schwarze Katz gelaufen,
fand sie ihr End am Scheiterhaufen.

Nun gab es wieder viele Ratten,
die keine Katzenfeinde hatten.
Der Schwarze Tod ist mitgekommen
hat viele Menschen mitgenommen.

Will lieber alle Katzen ehren
und ihre Freundschaft stets begehren.
Lass mich von diesen Wundertieren
auch gern zu Versen inspirieren.

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Lesetipps

Satirisch-Heiteres:
Wolfgang Reuter
"High-matt-Land"
Rolf Stemmle     
"Der Mensch im Tier"

Petros´ Netz-Lyrik