Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Über Dieses Blog

  • : Gedichte des Tages - Slov ant Gali und Gäste
  • Gedichte des Tages - Slov ant Gali und Gäste
  • : jeden Tag neue Gedichte - von Slov ant Gali und Gästen
  • Kontakt

Profil

  • Slov
  • Lyrik-Veröffentlichungen "worträume" allein, "Mit Blindenhund durchs Liebesland" zusammen mit Ricardo Riedlinger und Volker Brauer und als einer von 10 Autoren aus Israel, Österreich und Deutschland: 10 X 10 = 100,
Prosa: "Planet der Pondos" (Rom
  • Lyrik-Veröffentlichungen "worträume" allein, "Mit Blindenhund durchs Liebesland" zusammen mit Ricardo Riedlinger und Volker Brauer und als einer von 10 Autoren aus Israel, Österreich und Deutschland: 10 X 10 = 100, Prosa: "Planet der Pondos" (Rom

geprüft & gespeichert

[?]

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits

germanist   marbach

  Germanistik im Netz - Virtuelle Fachbibliothek Germanistik  

Suchen

Verzeichnisse

frisch gebloggt Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen 
BlogverzeichnisBlog
LinkARENA - Web 2.0 Social Bookmarking Service
Deutsches Blog Verzeichnis
Blog Top Liste - by TopBlogs.deBlogverzeichnis
Add to Technorati FavoritesBlog Button
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deblog-o-rama.de
Listiger BloganzeigerBloggeramt.de

 

Blogvisor - Toplist für Blogs und Blogverzeichnisse
Blogkatalog
Listinus Toplisten

Listinus Toplisten     

Listinus Toplisten

  Blogverzeichnis Blog Search

Google PageRank Check GdG

 

Lesungen

15. September 2012 6 15 /09 /September /2012 15:23
Was kümmern mich die Wölfe
und grauen Eminenzen,
ich will bis früh um Elfe
den öden Alltag schwänzen.

Will unter kahlen Bäumen
mit rauen Winden tanzen,
von blauen Blumen träumen,
gepflegt von den Emanzen.

Werd wie in alten Zeiten
mein Schwert in Händen halten,
mit schwarzen Rittern streiten,
auf dass sie bald erkalten.

Brat mir zur Stärkung Tofu
und trinke ein paar Astra,
seh Rio bei der Show zu,
im Pfeifchen glimmt der Knaster.

Dann schreib ich ein paar Zeilen
und spiele ein paar Spiele,
um schließlich fort zu eilen,
der Ziele gibt es viele.

Im Westen und im Osten
zieh ich durch die Reviere,
um Menschenfleisch zu kosten
und Teufelselixiere.

Vernehm den wilden Rhythmus
der Großstadt, die ich liebe,
bei dem man einfach mit muss
mit Drängeln und Geschiebe.

Diesen Post teilen

Repost0

Kommentare

Lesetipps

Satirisch-Heiteres:
Wolfgang Reuter
"High-matt-Land"
Rolf Stemmle     
"Der Mensch im Tier"

Petros´ Netz-Lyrik