Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Über Dieses Blog

  • : Gedichte des Tages - Slov ant Gali und Gäste
  • Gedichte des Tages - Slov ant Gali und Gäste
  • : jeden Tag neue Gedichte - von Slov ant Gali und Gästen
  • Kontakt

Profil

  • Slov
  • Lyrik-Veröffentlichungen "worträume" allein, "Mit Blindenhund durchs Liebesland" zusammen mit Ricardo Riedlinger und Volker Brauer und als einer von 10 Autoren aus Israel, Österreich und Deutschland: 10 X 10 = 100,
Prosa: "Planet der Pondos" (Rom
  • Lyrik-Veröffentlichungen "worträume" allein, "Mit Blindenhund durchs Liebesland" zusammen mit Ricardo Riedlinger und Volker Brauer und als einer von 10 Autoren aus Israel, Österreich und Deutschland: 10 X 10 = 100, Prosa: "Planet der Pondos" (Rom

geprüft & gespeichert

[?]

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits

germanist   marbach

  Germanistik im Netz - Virtuelle Fachbibliothek Germanistik  

Suchen

Verzeichnisse

frisch gebloggt Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen 
BlogverzeichnisBlog
LinkARENA - Web 2.0 Social Bookmarking Service
Deutsches Blog Verzeichnis
Blog Top Liste - by TopBlogs.deBlogverzeichnis
Add to Technorati FavoritesBlog Button
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deblog-o-rama.de
Listiger BloganzeigerBloggeramt.de

 

Blogvisor - Toplist für Blogs und Blogverzeichnisse
Blogkatalog
Listinus Toplisten

Listinus Toplisten     

Listinus Toplisten

  Blogverzeichnis Blog Search

Google PageRank Check GdG

 

Lesungen

14. Juni 2014 6 14 /06 /Juni /2014 07:45

Es hat schon manche Fahne
besudelt, war sie vorbemalt
Einheitssymbole hat im Wahne
man zumeist teuer bezahlt

Es hat jedoch Sinn gleichwohl
sieht man sich in Gedanken stehen
zu seiner Farbe, seinem Symbol
die im gespürten Winde wehen

Könnt ihr sie nicht wehen sehen?
Eigene Farben zu eigenem Grund -
Seht ihr sie nicht dazu stehen?
Eigene Willen zu schlagender Stund?

Es hätten Fahnen ihren Sinn
würde man sie selbst gestalten
jede wär ein Schritt zur Freiheit hin
würde man sich selbst entfalten

Wenn Menschen im Leben stehen
beisammen, etwas hoch zu halten
dabei ausblickend nach vorne sehen
ohne Zeichen von Gewalten -

wenn jeder eigne Flagge zeigt,
dann bist du frei, Menschenskind!
Wenn bunt das Heer aus Drachen steigt
und alle weh’n im gleichen Wind!

 

 

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Lesetipps

Satirisch-Heiteres:
Wolfgang Reuter
"High-matt-Land"
Rolf Stemmle     
"Der Mensch im Tier"

Petros´ Netz-Lyrik