Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Über Dieses Blog

  • : Gedichte des Tages - Slov ant Gali und Gäste
  • Gedichte des Tages - Slov ant Gali und Gäste
  • : jeden Tag neue Gedichte - von Slov ant Gali und Gästen
  • Kontakt

Profil

  • Slov
  • Lyrik-Veröffentlichungen "worträume" allein, "Mit Blindenhund durchs Liebesland" zusammen mit Ricardo Riedlinger und Volker Brauer und als einer von 10 Autoren aus Israel, Österreich und Deutschland: 10 X 10 = 100,
Prosa: "Planet der Pondos" (Rom
  • Lyrik-Veröffentlichungen "worträume" allein, "Mit Blindenhund durchs Liebesland" zusammen mit Ricardo Riedlinger und Volker Brauer und als einer von 10 Autoren aus Israel, Österreich und Deutschland: 10 X 10 = 100, Prosa: "Planet der Pondos" (Rom

geprüft & gespeichert

[?]

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits

germanist   marbach

  Germanistik im Netz - Virtuelle Fachbibliothek Germanistik  

Suchen

Verzeichnisse

frisch gebloggt Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen 
BlogverzeichnisBlog
LinkARENA - Web 2.0 Social Bookmarking Service
Deutsches Blog Verzeichnis
Blog Top Liste - by TopBlogs.deBlogverzeichnis
Add to Technorati FavoritesBlog Button
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deblog-o-rama.de
Listiger BloganzeigerBloggeramt.de

 

Blogvisor - Toplist für Blogs und Blogverzeichnisse
Blogkatalog
Listinus Toplisten

Listinus Toplisten     

Listinus Toplisten

  Blogverzeichnis Blog Search

Google PageRank Check GdG

 

Lesungen

11. Juli 2014 5 11 /07 /Juli /2014 08:13

 

Wie oft war ich mir sicher schon,
dieses Mal treffe ich diesen Ton,
es erfüllt sich Wunsch von Herzen -
wie oft blieben mir  nur Schmerzen.
Wie oft hörte ich es schon klingen,
hörte ich mich diese Worte singen.
Wie oft kamen Worte und gingen,
hörte ich: Es wird nichts bringen.

Wie oft klingelte schon das Telefon,
bis ich begann dann, blanker Hohn,
all meine Zweifel aufzuzählen,
bis ich aufhörte, dich zu wählen.
Wie oft durfte ich noch hoffen,
alles, alles, sei doch offen,
bei dem Kampf für den, den wir lieben,
in dem ich stets Sieger geblieben.

Wie oft war ich am Boden zu lange,
wie oft war mir Angst und Bange,
wie oft wollte ich dich hassen,
doch mein Herz nach dir fassen.
Wie oft sollte dein Bild brennen,
wie oft musste ich es erkennen,
bei jedem einzelnen Blick drauf -
wie schön du bist. Die Frau darauf.

Wie oft mussten mich Zweifel plagen,
wie oft ich dich vom Hof schon jagen,
wie sehr musst du mich hassen?
Wie oft wollt ich dich fallen lassen?
Wie oft habe ich auf mich gebaut,
trotz allem dir doch noch vertraut
und heute? Heute weiß ich nun,
es bleibt mir nur noch eins zu tun.

Heute weiß ich, muss ich’s wissen,
ich werde dich ewig vermissen,
als Schwester, Freundin, oder Frau,
ich weiß es heute, weiß es genau,
ich vermisse dich. Jeden Tag mehr,
und ich liebe dich. Liebe dich sehr
und du kannst es weiter treiben,
ohne mich. Die Liebe wird bleiben.

Mit jeder Woche und jedem Tag,
der uns gehört, nicht kommen mag,
wird es nur klarer, immer mehr,
ich liebe dich. Ich liebe dich sehr.
Wie oft musste ich mich sehnen,
diese Worte dir zu wähnen,
wie sehr, wie sehr, sehr befreit es mich,
wenn ich einfach sag: Ich liebe dich.

 

 

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Lesetipps

Satirisch-Heiteres:
Wolfgang Reuter
"High-matt-Land"
Rolf Stemmle     
"Der Mensch im Tier"

Petros´ Netz-Lyrik