Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Über Dieses Blog

  • : Gedichte des Tages - Slov ant Gali und Gäste
  • Gedichte des Tages - Slov ant Gali und Gäste
  • : jeden Tag neue Gedichte - von Slov ant Gali und Gästen
  • Kontakt

Profil

  • Slov
  • Lyrik-Veröffentlichungen "worträume" allein, "Mit Blindenhund durchs Liebesland" zusammen mit Ricardo Riedlinger und Volker Brauer und als einer von 10 Autoren aus Israel, Österreich und Deutschland: 10 X 10 = 100,
Prosa: "Planet der Pondos" (Rom
  • Lyrik-Veröffentlichungen "worträume" allein, "Mit Blindenhund durchs Liebesland" zusammen mit Ricardo Riedlinger und Volker Brauer und als einer von 10 Autoren aus Israel, Österreich und Deutschland: 10 X 10 = 100, Prosa: "Planet der Pondos" (Rom

geprüft & gespeichert

[?]

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits

germanist   marbach

  Germanistik im Netz - Virtuelle Fachbibliothek Germanistik  

Suchen

Verzeichnisse

frisch gebloggt Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen 
BlogverzeichnisBlog
LinkARENA - Web 2.0 Social Bookmarking Service
Deutsches Blog Verzeichnis
Blog Top Liste - by TopBlogs.deBlogverzeichnis
Add to Technorati FavoritesBlog Button
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deblog-o-rama.de
Listiger BloganzeigerBloggeramt.de

 

Blogvisor - Toplist für Blogs und Blogverzeichnisse
Blogkatalog
Listinus Toplisten

Listinus Toplisten     

Listinus Toplisten

  Blogverzeichnis Blog Search

Google PageRank Check GdG

 

Lesungen

6. Juli 2014 7 06 /07 /Juli /2014 07:22

 

Hier stehe ich nun, ich armer Wurm.
Ich folgte dir raus in den Sturm,
ich sehe mich um, suche dich.
Ich suche und suche. An für sich.
War da was? Was zu machen?
Es erinnert mich ein Lachen.

Ich höre Schreie in Vergangenheit,
die Toten der vergangenen Zeit
schreien, kreischen elend. Sorgen,
als zielte gestern man auf Morgen.
Über dem Boden huschen Lichter,
suchen die friedlichen Gesichter.

Es heckselt der Geschichtsabfluss,
Tod und Teufel wie aus einem Guss,
Hoffnung, Frau und Kinder werden
mir schon im Kopf verbrannte Erden.
Es sprengen um mich Wortgranaten
meine Ruhe, mein Erwarten.

Ich krieche zurück, Richtung Bett,
als ob ich was zu träumen hätt,
doch kahl sind meine Traumoasen,
verhungerte Schafe, Menschen grasen
ab, was ich mal hatte.
So geh ich auf die Matte.

Auf allen Vieren krieche ich wieder,
Bomben! Bomben! Schlaflieder!
Warte ich auf den Sandmann dann
kommt immer nur der Sensemann,
Bomben! Bomben! Schlaflieder!
Vielleicht geht es morgen wieder.

 

 

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Lesetipps

Satirisch-Heiteres:
Wolfgang Reuter
"High-matt-Land"
Rolf Stemmle     
"Der Mensch im Tier"

Petros´ Netz-Lyrik