Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Über Dieses Blog

  • : Gedichte des Tages - Slov ant Gali und Gäste
  • Gedichte des Tages - Slov ant Gali und Gäste
  • : jeden Tag neue Gedichte - von Slov ant Gali und Gästen
  • Kontakt

Profil

  • Slov
  • Lyrik-Veröffentlichungen "worträume" allein, "Mit Blindenhund durchs Liebesland" zusammen mit Ricardo Riedlinger und Volker Brauer und als einer von 10 Autoren aus Israel, Österreich und Deutschland: 10 X 10 = 100,
Prosa: "Planet der Pondos" (Rom
  • Lyrik-Veröffentlichungen "worträume" allein, "Mit Blindenhund durchs Liebesland" zusammen mit Ricardo Riedlinger und Volker Brauer und als einer von 10 Autoren aus Israel, Österreich und Deutschland: 10 X 10 = 100, Prosa: "Planet der Pondos" (Rom

geprüft & gespeichert

[?]

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits

germanist   marbach

  Germanistik im Netz - Virtuelle Fachbibliothek Germanistik  

Suchen

Verzeichnisse

frisch gebloggt Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen 
BlogverzeichnisBlog
LinkARENA - Web 2.0 Social Bookmarking Service
Deutsches Blog Verzeichnis
Blog Top Liste - by TopBlogs.deBlogverzeichnis
Add to Technorati FavoritesBlog Button
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deblog-o-rama.de
Listiger BloganzeigerBloggeramt.de

 

Blogvisor - Toplist für Blogs und Blogverzeichnisse
Blogkatalog
Listinus Toplisten

Listinus Toplisten     

Listinus Toplisten

  Blogverzeichnis Blog Search

Google PageRank Check GdG

 

Lesungen

7. Dezember 2012 5 07 /12 /Dezember /2012 13:13

 

 

Und wieder beginnt ein neues Jahr,

ich hab gute Laune, so scheint´s mir sogar.

Zwar hat´s keinen Sinn, ich fall immer herein …

Aber lasst mich doch einmal zufrieden sein.

Es ist ein Gefühl, zwar ganz ohne Sinn …

aber herrlich genussvoll, als ob ich glücklich bin.

 

Ab Morgen quält wieder die ganze Welt,

ab morgen, da zähl ich, was mir fehlt an Geld.

Nur heute, da gönn ich mir einen Tag,

an dem mir alles gefällt, an dem ich alles mag.

Ich trällere leise ein bescheuertes Lied.

Er ist niemand da, bei dem ich das vermied.

 

Ich kraule schmunzelnd mir das Kinn -

Das hat wie der Rest auch keinen Sinn.

Das sagt´ ich inzwischen zum dritten Mal?

Dann hört endlich weg – ihr habt ja die Wahl.

Ich bin mit der Stimmung so penetrant,

weil ich niemand zum Teilen des Augenblicks fand?

 

Ich beginn gleich zu heulen, du böser Schreck.

Die herrliche Laune ist endlich weg.

Vergessen sind alle vergnüglichen Lieder.

Nun habt ihr mich endlich als Meckerer wieder!

 

Diesen Post teilen

Repost0

Kommentare

Lesetipps

Satirisch-Heiteres:
Wolfgang Reuter
"High-matt-Land"
Rolf Stemmle     
"Der Mensch im Tier"

Petros´ Netz-Lyrik