Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Über Dieses Blog

  • : Gedichte des Tages - Slov ant Gali und Gäste
  • Gedichte des Tages - Slov ant Gali und Gäste
  • : jeden Tag neue Gedichte - von Slov ant Gali und Gästen
  • Kontakt

Profil

  • Slov
  • Lyrik-Veröffentlichungen "worträume" allein, "Mit Blindenhund durchs Liebesland" zusammen mit Ricardo Riedlinger und Volker Brauer und als einer von 10 Autoren aus Israel, Österreich und Deutschland: 10 X 10 = 100,
Prosa: "Planet der Pondos" (Rom
  • Lyrik-Veröffentlichungen "worträume" allein, "Mit Blindenhund durchs Liebesland" zusammen mit Ricardo Riedlinger und Volker Brauer und als einer von 10 Autoren aus Israel, Österreich und Deutschland: 10 X 10 = 100, Prosa: "Planet der Pondos" (Rom

geprüft & gespeichert

[?]

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits

germanist   marbach

  Germanistik im Netz - Virtuelle Fachbibliothek Germanistik  

Suchen

Verzeichnisse

frisch gebloggt Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen 
BlogverzeichnisBlog
LinkARENA - Web 2.0 Social Bookmarking Service
Deutsches Blog Verzeichnis
Blog Top Liste - by TopBlogs.deBlogverzeichnis
Add to Technorati FavoritesBlog Button
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deblog-o-rama.de
Listiger BloganzeigerBloggeramt.de

 

Blogvisor - Toplist für Blogs und Blogverzeichnisse
Blogkatalog
Listinus Toplisten

Listinus Toplisten     

Listinus Toplisten

  Blogverzeichnis Blog Search

Google PageRank Check GdG

 

Lesungen

3. Januar 2014 5 03 /01 /Januar /2014 07:34

 

da saß er nun

auf seiner fertigen erde

gott der einzige

und nannte sich

evolution

 

was er pflanzen nannte

hatte er schon erschaffen

nun sollte sich das leben

verbreiten

 

und er dachte sich

ein jedes wesen

möge etwas

besonderes bekommen

 

so sehe das eine tier

aus wie die pflanzen um es herum

damit man es nicht erkenne

je ein anderes

möge so schnell

laufen wie kein anderes

so lange laufen

wie kein anderes

so hoch fliegen

wie kein anderes

so lange fliegen

wie kein anderes

so gut sehen

so weit sehen

so gut hören

so weit

so breit hören

riechen

hüpfen

und so vieles mehr

und so groß

und so klein sein

immer

wie kein anderes

bis das tier an die reihe kam

das mensch geheißen

und er merkte

es war war alles vergeben

was war

wie kein anderes

 

da sagte er

dir gebe ich

verstand

und lachte

wie kein anderer

und floh

wie alles andere

 

 

 

 

Diesen Post teilen

Repost0

Kommentare

Lesetipps

Satirisch-Heiteres:
Wolfgang Reuter
"High-matt-Land"
Rolf Stemmle     
"Der Mensch im Tier"

Petros´ Netz-Lyrik