Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Über Dieses Blog

  • : Gedichte des Tages - Slov ant Gali und Gäste
  • Gedichte des Tages - Slov ant Gali und Gäste
  • : jeden Tag neue Gedichte - von Slov ant Gali und Gästen
  • Kontakt

Profil

  • Slov
  • Lyrik-Veröffentlichungen "worträume" allein, "Mit Blindenhund durchs Liebesland" zusammen mit Ricardo Riedlinger und Volker Brauer und als einer von 10 Autoren aus Israel, Österreich und Deutschland: 10 X 10 = 100,
Prosa: "Planet der Pondos" (Rom
  • Lyrik-Veröffentlichungen "worträume" allein, "Mit Blindenhund durchs Liebesland" zusammen mit Ricardo Riedlinger und Volker Brauer und als einer von 10 Autoren aus Israel, Österreich und Deutschland: 10 X 10 = 100, Prosa: "Planet der Pondos" (Rom

geprüft & gespeichert

[?]

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits

germanist   marbach

  Germanistik im Netz - Virtuelle Fachbibliothek Germanistik  

Suchen

Verzeichnisse

frisch gebloggt Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen 
BlogverzeichnisBlog
LinkARENA - Web 2.0 Social Bookmarking Service
Deutsches Blog Verzeichnis
Blog Top Liste - by TopBlogs.deBlogverzeichnis
Add to Technorati FavoritesBlog Button
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deblog-o-rama.de
Listiger BloganzeigerBloggeramt.de

 

Blogvisor - Toplist für Blogs und Blogverzeichnisse
Blogkatalog
Listinus Toplisten

Listinus Toplisten     

Listinus Toplisten

  Blogverzeichnis Blog Search

Google PageRank Check GdG

 

Lesungen

8. Dezember 2012 6 08 /12 /Dezember /2012 06:02

 

Geschlagen durch das alte Jahr

hör ich dich leise wimmern.

Du siehst vor allem die Gefahr,

es wird sich alles noch verschlimmern.

 

Was bist du für ein armer Wurm,

der sich am Boden windet.

Durchblutet wird die Haut im Sturm,

wenn der dich standhaft findet.

 

Solch Worte sind so unmodern,

in Zeiten voller Spiegel.

Nur Ich und Ich, ein Wir ist fern,

ich werf ins Glas den Ziegel.

 

Und ich erkenn, du bist ja ich,

du spiegelst mein Verzagen.

Du zeigst mich wenig ritterlich

beim Jammern und beim Klagen.

 

Ich schau mich um nach einem Du,

mich daran aufzurichten,

das mich bestärkt, ganz ohne Ruh,

zum Kämpfen, zu Gedichten.

 

Noch leck ich zwar mit Zungenkraft

Blessuren, alte Wunden.

Doch hab ich mich schon aufgerafft

für zwölf umkämpfte Runden.

Diesen Post teilen

Repost0

Kommentare

Lesetipps

Satirisch-Heiteres:
Wolfgang Reuter
"High-matt-Land"
Rolf Stemmle     
"Der Mensch im Tier"

Petros´ Netz-Lyrik