Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Über Dieses Blog

  • : Gedichte des Tages - Slov ant Gali und Gäste
  • Gedichte des Tages - Slov ant Gali und Gäste
  • : jeden Tag neue Gedichte - von Slov ant Gali und Gästen
  • Kontakt

Profil

  • Slov
  • Lyrik-Veröffentlichungen "worträume" allein, "Mit Blindenhund durchs Liebesland" zusammen mit Ricardo Riedlinger und Volker Brauer und als einer von 10 Autoren aus Israel, Österreich und Deutschland: 10 X 10 = 100,
Prosa: "Planet der Pondos" (Rom
  • Lyrik-Veröffentlichungen "worträume" allein, "Mit Blindenhund durchs Liebesland" zusammen mit Ricardo Riedlinger und Volker Brauer und als einer von 10 Autoren aus Israel, Österreich und Deutschland: 10 X 10 = 100, Prosa: "Planet der Pondos" (Rom

geprüft & gespeichert

[?]

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits

germanist   marbach

  Germanistik im Netz - Virtuelle Fachbibliothek Germanistik  

Suchen

Verzeichnisse

frisch gebloggt Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen 
BlogverzeichnisBlog
LinkARENA - Web 2.0 Social Bookmarking Service
Deutsches Blog Verzeichnis
Blog Top Liste - by TopBlogs.deBlogverzeichnis
Add to Technorati FavoritesBlog Button
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deblog-o-rama.de
Listiger BloganzeigerBloggeramt.de

 

Blogvisor - Toplist für Blogs und Blogverzeichnisse
Blogkatalog
Listinus Toplisten

Listinus Toplisten     

Listinus Toplisten

  Blogverzeichnis Blog Search

Google PageRank Check GdG

 

Lesungen

11. September 2010 6 11 /09 /September /2010 15:44

 

Ungebührliche Sterntaler-Demo

 

 

Und ich sitze vor dem Reichstag

ohne Hosen. Ist doch klar!

Gegen all die Lobbyisten

protestieren ... wunderbar!

 

Denn in deren Bügelfalten

steckt seit langem schon kein Arsch.

Ach, die Ärmsten müssen tanzen

fremden Geldes alten Marsch.

 

Welche Firma grad die Macht hat,

steht an keinem Türschild dran.

Oh, was wäre da zu putzen,

fing man neu in Unschuld an.

 

Ja, in Stollen alter Salze

lagert Müll verdorbner Zeit.

Endzulagern Lobbyisten

an dem Ort ... und wir befreit.

 

Und ich sitze vor dem Reichstag

ohne Hosen. Ist doch klar!

Der Gestank von faulen Eiern

bleibt, wo die Regierung war.

Diesen Post teilen

Repost0

Kommentare

gunda 10/12/2010 21:25


Jepp ...
Ohne diese bewusste Strophe gefällt es mir wesentlich besser. Und auch die leicht abgeänderte letzte Zeile der letzten Strophe ist so schlüssiger :o)
lg
G.


Lesetipps

Satirisch-Heiteres:
Wolfgang Reuter
"High-matt-Land"
Rolf Stemmle     
"Der Mensch im Tier"

Petros´ Netz-Lyrik