Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Über Dieses Blog

  • : Gedichte des Tages - Slov ant Gali und Gäste
  • Gedichte des Tages - Slov ant Gali und Gäste
  • : jeden Tag neue Gedichte - von Slov ant Gali und Gästen
  • Kontakt

Profil

  • Slov
  • Lyrik-Veröffentlichungen "worträume" allein, "Mit Blindenhund durchs Liebesland" zusammen mit Ricardo Riedlinger und Volker Brauer und als einer von 10 Autoren aus Israel, Österreich und Deutschland: 10 X 10 = 100,
Prosa: "Planet der Pondos" (Rom
  • Lyrik-Veröffentlichungen "worträume" allein, "Mit Blindenhund durchs Liebesland" zusammen mit Ricardo Riedlinger und Volker Brauer und als einer von 10 Autoren aus Israel, Österreich und Deutschland: 10 X 10 = 100, Prosa: "Planet der Pondos" (Rom

geprüft & gespeichert

[?]

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits

germanist   marbach

  Germanistik im Netz - Virtuelle Fachbibliothek Germanistik  

Suchen

Verzeichnisse

frisch gebloggt Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen 
BlogverzeichnisBlog
LinkARENA - Web 2.0 Social Bookmarking Service
Deutsches Blog Verzeichnis
Blog Top Liste - by TopBlogs.deBlogverzeichnis
Add to Technorati FavoritesBlog Button
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deblog-o-rama.de
Listiger BloganzeigerBloggeramt.de

 

Blogvisor - Toplist für Blogs und Blogverzeichnisse
Blogkatalog
Listinus Toplisten

Listinus Toplisten     

Listinus Toplisten

  Blogverzeichnis Blog Search

Google PageRank Check GdG

 

Lesungen

15. Januar 2014 3 15 /01 /Januar /2014 08:29

 

 

 

Es ist ein Bischof

A PRIORI

von jeder weltlich Sünde frei,

ja, ganz egal,

was es auch sei.

 

Manch Jüngling lernt´

beim Flötenspiel

bei seinem Oberhirten viel.

Meist wurd´ darüber spät berichtet

und auch der Hirte nicht gerichtet.

 

Jedoch war solches

Gürteltun

nicht ewiglich

still abzutun

und letztlich schädlich für den Ruf,

den sich manch Seelenhüter schuf.

 

Da war der Tebartz andres Holz.

Der war auf seinen Taten stolz.

Er macht aus Geld was,

seht nur her.

Ich bin bei Gott

nicht irgendwer.

Ich bin die allererste Wahl

und eines Tages Kardinal.

Ich üb´ an Limburgs stolzem Dom

schon für die Zukunft

bald in Rom.

Verstehe nicht, dass meine Sekte

mich zwischenzeitlich feig versteckte.

Denn meine weiten Messgewänder

 

verbergen keinen Kinderschänder.

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Slov - in test
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Lesetipps

Satirisch-Heiteres:
Wolfgang Reuter
"High-matt-Land"
Rolf Stemmle     
"Der Mensch im Tier"

Petros´ Netz-Lyrik