Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Über Dieses Blog

  • : Gedichte des Tages - Slov ant Gali und Gäste
  • Gedichte des Tages - Slov ant Gali und Gäste
  • : jeden Tag neue Gedichte - von Slov ant Gali und Gästen
  • Kontakt

Profil

  • Slov
  • Lyrik-Veröffentlichungen "worträume" allein, "Mit Blindenhund durchs Liebesland" zusammen mit Ricardo Riedlinger und Volker Brauer und als einer von 10 Autoren aus Israel, Österreich und Deutschland: 10 X 10 = 100,
Prosa: "Planet der Pondos" (Rom
  • Lyrik-Veröffentlichungen "worträume" allein, "Mit Blindenhund durchs Liebesland" zusammen mit Ricardo Riedlinger und Volker Brauer und als einer von 10 Autoren aus Israel, Österreich und Deutschland: 10 X 10 = 100, Prosa: "Planet der Pondos" (Rom

geprüft & gespeichert

[?]

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits

germanist   marbach

  Germanistik im Netz - Virtuelle Fachbibliothek Germanistik  

Suchen

Verzeichnisse

frisch gebloggt Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen 
BlogverzeichnisBlog
LinkARENA - Web 2.0 Social Bookmarking Service
Deutsches Blog Verzeichnis
Blog Top Liste - by TopBlogs.deBlogverzeichnis
Add to Technorati FavoritesBlog Button
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deblog-o-rama.de
Listiger BloganzeigerBloggeramt.de

 

Blogvisor - Toplist für Blogs und Blogverzeichnisse
Blogkatalog
Listinus Toplisten

Listinus Toplisten     

Listinus Toplisten

  Blogverzeichnis Blog Search

Google PageRank Check GdG

 

Lesungen

19. März 2013 2 19 /03 /März /2013 15:53

Das Pfeifen der Granaten
über den Schützengräben
im zweiten Jahr
wo die rosarote Brille
im Schlammwasser liegenbleibt
wie ein Requisit
aus glücklichen Tagen
der erbitterte Kampf
bis auf des Messers Schneide
um jede Kleinigkeit.

Gott
ich hätte vom Weg abfallen können
dich eintauschen
gegen ein paar
klingende Klinker
wenn ich nur
auf die Generäle gehört hätte!

Verluste
hat es
auf beiden Seiten gegeben
Jahre der Entente
stehen uns bevor.

Baby
wir haben den Krieg gewonnen
und ich schlafe
in deinen Armen ein.

Diesen Post teilen

Repost0

Kommentare

S
Hanna, ich fürchte, Thomas versucht die Kriegsbilder für einen Beziehungsstreit zu verwenden ...<br /> Daher meine Moderatorenfrage nach der angemessenen Bildsprache ...<br /> lg<br /> Slov
Antworten
H
Insgesamt finde ich das Gedicht nicht überzeugend. Wenn man schon den Bogen vom ersten Weltkrieg bis heute spannt, dann muss der Autor meiner Ansicht nach schon aus der Deckung kommen, sonst ist es<br /> nichts Halbes und nichts Ganzes. Wobei ich mich irren kann, denn im Grunde weiß ich nicht, was ich hier eigentlich verstehen soll.<br /> Frage: Sind mit den Klinkern vielleicht Klunkern gemeint?<br /> <br /> Gruß, Hanna
Antworten
H
Wieder ist eine Woche rum. Und hier mal was ganz Apartes.<br /> <br /> Ach ja, der Frühling<br /> <br /> Nun ist er da, der lang entbehrte Lenz.<br /> Die Sträucher rollen ihre Blättchen aus,<br /> man freut sich an dem Spatz vorm Haus<br /> und spürt wie neu die eigne Existenz.<br /> <br /> Die Psychologen reden zünftig Blech.<br /> Die Dichter nennen es die Zeit der Liebe,<br /> bei denen reimt sich ständig was auf Triebe.<br /> Wer jetzt allein bleibt, der hat einfach Pech.<br /> <br /> Ach ja, die schönste Zeit ist doch der Lenz.<br /> Die ganze Welt erscheint auf einmal bunter,<br /> sie lächelt, das färbt ab, macht Leute munter.<br /> Vielleicht die allerschönste Quintessenz.<br /> <br /> Und schönen Sonntag noch. Gruß, Hanna
Antworten

Lesetipps

Satirisch-Heiteres:
Wolfgang Reuter
"High-matt-Land"
Rolf Stemmle     
"Der Mensch im Tier"

Petros´ Netz-Lyrik