Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog

Über Dieses Blog

  • : Gedichte des Tages - Slov ant Gali und Gäste
  • Gedichte des Tages - Slov ant Gali und Gäste
  • : jeden Tag neue Gedichte - von Slov ant Gali und Gästen
  • Kontakt

Profil

  • Slov
  • Lyrik-Veröffentlichungen "worträume" allein, "Mit Blindenhund durchs Liebesland" zusammen mit Ricardo Riedlinger und Volker Brauer und als einer von 10 Autoren aus Israel, Österreich und Deutschland: 10 X 10 = 100,
Prosa: "Planet der Pondos" (Rom
  • Lyrik-Veröffentlichungen "worträume" allein, "Mit Blindenhund durchs Liebesland" zusammen mit Ricardo Riedlinger und Volker Brauer und als einer von 10 Autoren aus Israel, Österreich und Deutschland: 10 X 10 = 100, Prosa: "Planet der Pondos" (Rom

geprüft & gespeichert

[?]

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits

germanist   marbach

  Germanistik im Netz - Virtuelle Fachbibliothek Germanistik  

Suchen

Verzeichnisse

frisch gebloggt Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen 
BlogverzeichnisBlog
LinkARENA - Web 2.0 Social Bookmarking Service
Deutsches Blog Verzeichnis
Blog Top Liste - by TopBlogs.deBlogverzeichnis
Add to Technorati FavoritesBlog Button
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deblog-o-rama.de
Listiger BloganzeigerBloggeramt.de

 

Blogvisor - Toplist für Blogs und Blogverzeichnisse
Blogkatalog
Listinus Toplisten

Listinus Toplisten     

Listinus Toplisten

  Blogverzeichnis Blog Search

Google PageRank Check GdG

 

Lesungen

17. Juli 2015 5 17 /07 /Juli /2015 07:47

vor der brille

.

es gibt doch tatsächlich

dinge im leben

die macht man

und spricht

nicht darüber

wundert er sich

lässt das fleckstreifige

papier fallen

und betätigt

die spülung

sein blick folgt

dem entschwindenden

hätte er es

vielleicht doch

als kunst

vermünzen können?

Diesen Post teilen

Repost 0
9. Juli 2015 4 09 /07 /Juli /2015 07:58

Doping

.

Es liest Heinz Krause

beim Toilettengang

von Radrennsportlern,

die wie unter Zwang

sich dopen wegen des Sauerstoffs,

den sie zu besserer Leistung brauchen.

Herr Krause hörte auf zu rauchen.

Und trotzdem bekommt er keine Luft,

wenn er den Einkauf heimwärts schufft.

Mir täte EPO gleichfalls wohl.

Ich finde das Doping-Meckern hohl.

Der Doktor, darauf angesprochen,

hat gleich die Provision gerochen.

Bei Krause, als er gestorben war,

lagen Reiseprospekte fürs folgende Jahr.

Bolivien, Äthiopien und Tibet

als Blutdopingreiseziele komplett.
Herr Krause war besonders platt

bei dem Hochgebrirgsfrühbuchersonderrabatt.

Diesen Post teilen

Repost 0
15. Juli 2014 2 15 /07 /Juli /2014 08:17

 

 

Es begab sich,

dass Gott, der Schöpfer,

sich von seinem Stuhle erhob und

auf die Erde kam,

zu bewundern die Herrlichkeit seiner Werke.

 

Als aber die große Hungersnot

seine Menschen prüfte,

trieben brutale Büttel die Bauern,

die ihre Abgaben nicht zahlten,

wie Vieh vor den Herrschers,

der da war auf Erden.

 

Der Herrscher,

seinen Mund reinigend vom Fette eines gebratenen Vogels,

meinte genüsslich,

dass es den übrigen helfe, ihre Schuld zu begleichen,

wenn man aus ihrer Mitte einen jeden zehnten

– um seinen Kopf verkürzt –

den Palasthunden zum Abendmahle vorwerfe.

 

Also geschah es, dass Gott grübelte.

 

Es vergingen nicht viele Tage,

da wiederholte sich dies,

alldieweil alle Frucht verdorrt und das Vieh am Verhungern war.

Als das gleiche Urteil gesprochen,

erzählte ein weiser Graubart ein Gleichnis

zu besänftigen des Herrschers Hand.

 

Als der Herrscher ihn nicht erhörte,

ließ Gott,

erstaunt über die Klugheit seines Kindes,

den Weisen an des Herrschers Statt treten

 

Der Weise aber,

so er nun erhöht, verstand,

dass nur Nachbarn sicher beobachten konnten,

wann wer welche seiner unwürdigen, weil unweisen Kinder

mit verborgener Milch fütterte.

So ließ er die ersten dreihundert Nachseher zu Aufsehern erheben,

als dass der Rest zu ihnen in Angst aufsehe.

Also geschah es, dass ein weiteres Zehnt zum Zerbeißen

den Hunden gegeben wurde.

 

Es vergingen nicht viele Tage,

da rief einer,

er werde den, der da Unglück bringe über die Menschen zertrümmern,

denn die Menschen seien alle gleich

dem Schoße einer Mutter entstiegen,

und noch vieles mehr, was er besser machte,

so er denn gesiegt habe über den Tyrannen.

 

Also ließ Gottes Ratschluss

den Rebellen an des Weisen Statt

sich platzieren,

zu bessern die Welt der Menschen.

 

Wie denn das noch nicht überquellende Gesäß

des Aufsässigen das Polster der Erhöhung erlebte,

ließ es ein Verdikt verkünden, wonach alle Gleichen gleich,

aber die Gleicheren gleicher seien, und ein jeder zehnte Gleiche …

 

Also erkannte es Gott, der Schöpfer,

und er riss den Stuhl dem verwandelten Rebellen weg

unter dem schwellenden Gesäß,

und floh damit dorthin,

wo er weise blicken wollte auf die Schöpfung,

die ihm endlich vollendet erschiene

und erschöpft setzte er sich

auf den Stuhl…

 

 

 

Diesen Post teilen

Repost 0
5. April 2014 6 05 /04 /April /2014 07:07

 

Es kam der Tag,

da wurde der Text der Bibel

in modernes Deutsch übersetzt.

Darin erschuf GOTT

die Welt

in acht Tagen.

Nach dem Sonntag

folgte der Frusttag.

An diesem strafte

der HERR

seine Geschöpfe

mit der Erklärung

 

ihrer Steuern.

Diesen Post teilen

Repost 0
22. Januar 2011 6 22 /01 /Januar /2011 11:56

 

Modernes Volkslied

 

Wenn alle Brünnlein fließen,

dann muss man trinken,

Weil ich ein schöner Freiherr bin,

kann ich nicht si-inken.

Weil ich ein schöner Freiherr bin,

juja, Freiherr bin,

werd ich nicht si-inken.

 

Kommt, schießt doch auf die Taliban,

die Feinde ringsumher

Na, gut, ich habe Schmuh gemacht

das fiel mir gar nicht schwer

Hatt ich erst einmal Schmuh gemacht,

ju-ja, Schmuh gemacht,

fi-iel mir der Rest nicht schwer.

 

Minister sind im Mogeln gut,

sonst wären sie es nicht

Wer denkt, dass ich Gewissen hab,

der schau mir ins Gesicht

Wer denkt das ich Gewissen hab

Uh, Gewissen hab,

der schau in mein Gesicht.

 

Wenn ich genügend Titel hab,

dann habe ich auch Ehr

Was ich nicht selber schreiben kann,

nehm ich woanders her

Was ich nicht selber schreiben kann,

juja schreiben kann,

nehm ich wohoanders her....

 

Diesen Post teilen

Repost 0
22. Februar 2010 1 22 /02 /Februar /2010 09:46
 

 

Blockbuster

 

 

Wenn jemals wer von Stars gesagt,

die können nicht singen, nur poppen,

wie häufig hatte recht er.

Doch sinnlos hat er sich beklagt:

Ich werde sie alle toppen,

popp ich auch nicht , so singe ich noch schlechter.

 

Wenn Jemandem grad durch mein Werk

die Reste Hirn verflocken,

dass nachher laut er wutert

dann bin ich längst schon übern Berg,

mit seiner Knete zocken

nicht Klammersack gepudert

 

Letztendlich ist es mir egal,

ob mich noch Menschen mögen,

komm ich beim Kauf in ihre Wahl

erhöht das mein Vermögen.

 

(bearbeitet nach Reiner Unsinn)

Diesen Post teilen

Repost 0
24. Juni 2009 3 24 /06 /Juni /2009 14:49
 

Heute erleben wir einen besonderen Moment: Natascha P. hat ihren Meister gefunden: Als zusätzliche Tagesrunde im Angebot drei Meister-Muster-Limericks von Wolfgang Reuter. Sie entstammen alle seiner Raucher-Entwöhnungs-Reihe. Wir erleben Limericks um Berlin-Mitte, Berlin-Schöneweide und Berlin-Lichtenrade...

Diesen Post teilen

Repost 0
22. Januar 2009 4 22 /01 /Januar /2009 06:25


der hinz in seiner jugendzeit
war auch zur dichtkunst oft bereit
damit den mädchen er gefällt
malt er für sie der worte welt

worin in seinen erdentagen
er meint was ewiges zu sagen
bevor er irgendwann ergraut
weshalb er auch gedichte klaut

man hat die ähnlichkeit entdeckt
bevor er sein produkt versteckt
doch wird der streit sehr schlicht geschlichtet
indem der hinz was neues dichtet 

Diesen Post teilen

Repost 0
3. Januar 2009 6 03 /01 /Januar /2009 12:27

 

   

 

Staubsauger-Vertreter

verkaufen Staubsauger.

   

Was tun eigentlich

Volksvertreter?

Diesen Post teilen

Repost 0
16. Dezember 2008 2 16 /12 /Dezember /2008 05:28
 Der Kunde ists, für den er singt,

am Kunstbaum auf und nieder springt

 

zumindest aus des Händlers Warte

in dessen Lebendviehzeugsparte

 

Der Vogel nur wollt mit den Weisen

den Weg zur Lust den Weibchen weisen.

 

Viel leiser wird’s als umgewandelt

er in den Preis, der ausgehandelt.

 

Der letzte große Ausverkauf

beendet dieses Ladens Lauf.

 

Dem Händler reicht nun – Piep sei Dank –

das Geld zur Disc voll Vogelsang.

Diesen Post teilen

Repost 0
7. Dezember 2008 7 07 /12 /Dezember /2008 05:06

Mein Pudelhund steht auf Duftmarke "Tosca".

Die gibt ihm Bewusstsein,
frech wird er wie Oscar.

Doch kommt der Moment,
wo sein Herrchen,ich, was will,

wird er still...

Diesen Post teilen

Repost 0
5. Dezember 2008 5 05 /12 /Dezember /2008 05:23

wenn mich die firma einverleibt
ists mammon nicht der mich dann treibt

mich voll und ganz ihr hinzugeben
man braucht doch was davon zu leben

nicht offiziell erklärte ehre

viel mehr dass es zu wünschen wäre

dass mal ein euro übrig bleibt

wenn ich bekomm des heldseins schwere

 

ich mache meine augen zu

das gibt der lieben seele ruh


woran auch immer

schuld hast du

 

Diesen Post teilen

Repost 0
11. November 2008 2 11 /11 /November /2008 05:00
ach was ist das für ein fest
wenn man drachen steigen lässt
der papa der sonst seit jahren
in erziehung unerfahren
findet hier im wilden winde
plötzlich nähe zu dem kinde

drachen voller rafinessen
lassen manchen film vergessen
und der technik die sehr schwer
läuft der sohn nur hinterher
schau mein junge wie er fliegt
wenn er richtig aufwind kriegt

sieh so ist es ideal
komm ich zeig dirs noch einmal
halt den drachen richtig fest
papa macht dann schon den rest
erst wenn papa dann am keuchen
darf der sohn den drachen fleuchen

ach nun landet er im grase
papa zeigt nochmal die phase
sohn ruft papa muss mal pullern
geh doch in die büsche strullern
nun allein mit sohnes drachen
sieht papa die andren machen

lauter väter hier im wind
finden in sich grad ein kind
erst in später dämmerstunde
gehts nach haus in froher runde

dann beim weib mit sohn und drachen
sieht man noch den vater lachen
bleib mit jammern mir gestohlen
denn erziehen heißt erholen

Diesen Post teilen

Repost 0
10. November 2008 1 10 /11 /November /2008 05:09
als homo sap noch affe war
fraß er bananen jahr um jahr

dann wurde aufrecht gott sei dank
sein geist die haltung und sein gang

doch zieht es ihn nicht nur in träumen
zurück zu den bananenbäumen

Diesen Post teilen

Repost 0
8. November 2008 6 08 /11 /November /2008 05:05
ach glaubtet ihr nur dies hätt heine geschrieben
wie würdet ihrs mögen
wie würdet ihrs lieben

und hättet ihr nachher herausgefunden
wers war wär ich in
in wenigen stunden

es kann ja so gut sein für die eigene sache
wenn ich überzeugend genug
meine fälschungen mache

die hauptsache ist es schlägt richtig wellen
bis irgendwer nachsucht
nach den wurzeln den quellen

schon ein andrer beheulte nicht taschentücher
als er kurz in den knast kam
für tagebücher

er ist ein gemachter mann geworden
mit seinem verdienst 
ohne ehren und orden

und nennt mich nicht voreilig ungeheuer
denn der teufel braucht feuer
und der teufel kriegt feuer

solch scheißkerl werd ich nur in der fantasie
zu den dicken moneten
da bring ich es nie

Diesen Post teilen

Repost 0
6. Oktober 2008 1 06 /10 /Oktober /2008 04:32
ich traf auf eine friedensgruppe
der schien der frieden ziemlich schnuppe
ein jeder überschrie den andern
wollt der zu fremden ufern wandern
die lösung aller menschheitsfragen
wär wohl die menschen zu erschlagen
denn wer nicht leicht zu überzeugen
der würd sich nur dem knüppel beugen
die menschheit sei heut noch zu roh
worauf ich kleines menschlein floh

nun sitz ich hier mich zu beklagen
ich kann sie alle nicht ertragen
ich schnürte ihre kehlen zu
und hätte ruh

da hat ihr virus mich gefunden
zwar nicht für immer
doch für stunden
bald kann ich wie sie sich bekrachen
verlachen

Diesen Post teilen

Repost 0
22. September 2008 1 22 /09 /September /2008 04:06

Es ist mal wieder Demo-Tag,

wohin der Hinz nicht gehen mag.

Er sucht voll Eifer einen Grund -

zu oft schon war er nicht gesund;

und seine innre Stimme spricht:

„Auf Dauer zieht der Vorwand nicht.“

 

Der Hinz der ist ein kluger Mann,

wie man sich sicher denken kann.

Stets fall´n ihm Argumente ein, 

bei Demos nicht dabei zu sein.

 

So sagt er sich – da ist was dran -

was geht den Hinz ein Feldzug an

da draußen in Afghanistan,

an dem er doch nichts ändern kann.

 

Es werden nicht genügend Leute

fürs Kanzler-Bashing hier und heute.

Dem Demonstriern fehlt so der Zweck

ich halt mich von der Straße weg.

 

In seiner Zeitung nachher konnt er lesen

kaum jemand wäre dort gewesen;

Chaoten haben, wie bekannt,

nen Pappenpanzer schlimm verbrannt.

 

Politiker sind eine Plage

sie tun, da gibt es keine Frage,

ja doch nicht, was die Masse will;

darum war Hinz gleich vorher still.

Er trinkt sein Bier nicht mit Genuss:

Schon wieder so ein Kriegsbeschluss...

 

Ja, Hinz der ist ein kluger Mann,

bei dem man weiter wissen kann.

Stets falln ihm Argumente ein, 

bei Demos nicht dabei zu sein.

Diesen Post teilen

Repost 0
16. September 2008 2 16 /09 /September /2008 01:13
 reim an versen viele mehr
lass die seiten nicht so leer
mach dein schönes büchlein schwer
 
gibts für jedes verschen zwar
nicht ein festes honorar
doch sind dichter heut nicht rar
 
 um dich drunter abzuheben 
 musst du was besondres geben  
 leidenschaftlich liebe leben  
 neu erbauen altes Theben 
 was? Du kannst nicht? Eben! 
 
 Deshalb wirst du freitags nackt 
 auf den reichstag draufgepackt 
 und im blitzlicht eingesackt 
 
 ach du bist ein armes schwein 
 musst du sagen und allein 
 dieser trip konnt dich befrein 
 
 danach kommst du in nen zwinger 
 wirst zum titelbild bei springer 
 und man gönnt dir goldne finger 
 mancher wurd´ schon reich mit stuss 
 vielleicht reicht´s auch dir am schluss 
 zu nem geldnen hochgenuss


ach das ist kein edler zweck
na dann bleib in deinem dreck








Diesen Post teilen

Repost 0
29. August 2008 5 29 /08 /August /2008 05:06
Der sohnemann ganz traurig scheint
er tut grad so als ob er weint
dann zeigt er seinen test in mathe
ne sechs steht drunter eine glatte

Was stört es dich strohdoof zu sein
mach später künstler mach design
und deine frau kreiert in mode
bei geld gibts nichts als antipode

Ich frage dich mein lieber sohn
was zählt heut schon die divi-sion
für uns zählt nur am letzten ende
was du bekommst als divi-dende

Diesen Post teilen

Repost 0
17. August 2008 7 17 /08 /August /2008 06:40
was gibt es schöneres auf erden
als jenen tag zum älter werden
das feiern ist ein alter brauch
und älter wern die andern auch

das ende von den jugendjahren
ist dir vor zeiten widerfahren
nun siehst du in der gäste blick
die hoffnung auf ein erbschaftsstück

sie fressen deinen festtagsbraten
und stochern heuchelnd in salaten
so bleibt dir eine hoffnung blos
beim abwasch bist du sie dann los

drum tröste dich mit nem likör
und reise fort nach Sacré-Coeur
dein glück das musst du selbst verwalten
die andern sehn nur deine falten

Diesen Post teilen

Repost 0
9. August 2008 6 09 /08 /August /2008 04:01

Es ist solch ein unsinn 
wenn manche so tun
als würd ewige wahrheit
in ihnen ruhn


dass laut sie auch brüllen
wird ihnen nichts nützen
die ewige wahrheit
kann niemand besitzen


was sie so verbreiten
muss im irrtum enden
denn die ewige wahrheit
liegt in meinen händen

Diesen Post teilen

Repost 0
4. August 2008 1 04 /08 /August /2008 02:00

wie war er enttäuscht
weil seine frau nicht
ein so neuer
besserer mensch der zukunft
war wie er
und er hatte ihr doch alles
so genau erklärt

als er es
ein letztes mal versuchte
machte sie wieder keine anstalten
ein neuer mensch zu werden
da wusste er sich
nicht anders zu helfen
als sie zu packen
und zu bearbeiten
mit der kraft
seiner schlagenden argumente

und in den pausen
dazwischen
fragte er immer wieder
bist du nun ein besserer mensch
und sie schrie 
ja doch
und er
sehr zu recht
glaubte ihr nicht

also schlug er weiter
in der hoffnung
den besseren menschen
zu schaffen
und merkte nicht
wie seine haare
zum fell zusammenwuchsen
ihm seine worte
schwanden

als er endlich
von ihr abgelassen
auf bäumen des waldes
verschwand
da weinte sie bitterlich
warum nur
war sie denn nicht
ein besserer mensch
geworden
aber niemand mehr war da
ihr den weg dorthin
zu weisen

Diesen Post teilen

Repost 0
12. Juni 2008 4 12 /06 /Juni /2008 05:16

Ohne Männer, glaub mir dies,
schafft Technik uns ein Paradies.
Du müsstest nie mehr trocken laufen;
kannst viele Höhepunkte kaufen.

Orgasmen, langen, vielen, dienen
sechs patentierte Sex-Maschinen,
die jede Frau genießen könnte
in einem edlen Love-Ambiente.

Für Wohlbefinden, Lebenskraft
fehlt dir nur unsre Mit-Glied-Schaft.
Im Fitness-Center „Ständer-Plus“
wird garantiert der Hochgenuss.

An Zähnen jeder Kettensäge
kleben Gummihandbeläge.
Die schmieren „Liquid-Maxidis“
direkt auf jede Klitoris

Schlagbohrhämmer grün-gelb-weiß
mit Dildoaufsatz (Einheitspreis)
uns Frauen weich die Einfahrt weiten
und das in zehn Geschwindigkeiten.

Ein Hebel regelt das Vibrieren,
bis es dich packt, das Tirilieren.
Ne Noppenstange freier Wahl
bringt Rhythmus vorn wie auch anal.

So oft, dick, lang und stets im Takt
hatt´ dies bisher kein Mann gepackt
Die Maße alle xxl.
Dein Herzschlag rast schon ziemlich schnell.
Die Klimax kommt mit Garantie.
So gibt’s Retourgeld praktisch nie. 

Zum Beitritt fehlt dir leider Geld?
Weshalb du Abos nicht bestellt?

Wir suchen ständig neue Puppen
Für Vulva-Auswisch-Fotogruppen.
Du demonstrierst voll Eleganz
Die Wirkung höchster Stimulanz
Im Fenster täglich nur vier Stunden
Entrückten Blickes – das bringt Kunden.
Und nach Orgasmus hundertzehn
darfst du mit Lohn nach Hause gehn.


 

(Slov ant Gali)

Diesen Post teilen

Repost 0
1. Juni 2008 7 01 /06 /Juni /2008 05:19

...ein frosch
der träumte davon
könig zu sein
mit einer krone
auf dem haupte
und siehe
ein prinzessinnenkuss
machte ihn
wenn auch nicht
zum entzauberten prinzen
so doch zu einem
zauberhaften
königsfrosch
 

tödlich trocken
bald
blieb seine haut
nicht grün
 

eines tages
kratzten fremde prinzen
den schwarzen fleck
von der tapete
der königin

(Slov ant Gali)

Diesen Post teilen

Repost 0
3. Mai 2008 6 03 /05 /Mai /2008 06:02

mit eignem kopf da bist
du ewig loser
extremist
und selbst mit coolsten kampfpamphleten
kommst du niemals zu hochdiäten 

drum höre auf der kröten bitte
komm schnell politisch in die mitte
dort wirst du nie mehr angeblasen
auf englisch kurzem grünem rasen 

du brauchst dich nicht mehr anzustrengen
konnt´st du dich in die mitte drängen
wenn draußen kalte winde wehen
die andern schützend um dich stehen 

wohin du siehst auf allen seiten
da ist schon wer sich auszubreiten
nicht neue wege musst du reuen
verlässt du dich aufs wiederkäuen


(Slov ant Gali)

passend dazu:
Mut


Diesen Post teilen

Repost 0

Lesetipps

Satirisch-Heiteres:
Wolfgang Reuter
"High-matt-Land"
Rolf Stemmle     
"Der Mensch im Tier"

Petros´ Netz-Lyrik