Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Über Dieses Blog

  • : Gedichte des Tages - Slov ant Gali und Gäste
  • Gedichte des Tages - Slov ant Gali und Gäste
  • : jeden Tag neue Gedichte - von Slov ant Gali und Gästen
  • Kontakt

Profil

  • Slov
  • Lyrik-Veröffentlichungen "worträume" allein, "Mit Blindenhund durchs Liebesland" zusammen mit Ricardo Riedlinger und Volker Brauer und als einer von 10 Autoren aus Israel, Österreich und Deutschland: 10 X 10 = 100,
Prosa: "Planet der Pondos" (Rom
  • Lyrik-Veröffentlichungen "worträume" allein, "Mit Blindenhund durchs Liebesland" zusammen mit Ricardo Riedlinger und Volker Brauer und als einer von 10 Autoren aus Israel, Österreich und Deutschland: 10 X 10 = 100, Prosa: "Planet der Pondos" (Rom

geprüft & gespeichert

[?]

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits

germanist   marbach

  Germanistik im Netz - Virtuelle Fachbibliothek Germanistik  

Suchen

Verzeichnisse

frisch gebloggt Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen 
BlogverzeichnisBlog
LinkARENA - Web 2.0 Social Bookmarking Service
Deutsches Blog Verzeichnis
Blog Top Liste - by TopBlogs.deBlogverzeichnis
Add to Technorati FavoritesBlog Button
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deblog-o-rama.de
Listiger BloganzeigerBloggeramt.de

 

Blogvisor - Toplist für Blogs und Blogverzeichnisse
Blogkatalog
Listinus Toplisten

Listinus Toplisten     

Listinus Toplisten

  Blogverzeichnis Blog Search

Google PageRank Check GdG

 

Lesungen

1. Februar 2009 7 01 /02 /Februar /2009 07:22



Obwohl die deutschen Dichterin

Eva Strittmatter Recht hat

wenn sie in ihrem Gedicht „Werte“ behauptet

dass die wertvollsten Elemente

das Wasser die Luft die Liebe

kostenlos seien

wird das Leben dennoch immer teuerer

von Jahr zu Jahr

von Generation zu Generation



es gibt Gebrauchsgüter

und Luxusgüter

manchmal kann eines

sich in das andere verwandeln

ein Dach über dem Kopf

ist ein Luxusgut geworden

besonders in den hochindustrialisierten Ländern

und sehr bevölkert

dagegen ein Auto

als schnelles und bequemes Transportmittel

war seit Jahrzehnten

und ist noch heute

in der dritten Welt

ein Luxusgut

aber in den Industrieländern

ist es eine Notwendigkeit

dasselbe gilt für Uhren

Taschenuhren am Anfang und heute Armbanduhren

und für Radio Fernseher Telefon Computer

und auch Handy.

 



Diesen Post teilen

Repost0
1. Februar 2009 7 01 /02 /Februar /2009 06:41

Reiner Kunze ist ein trauriger Dichter
der Spott als Waffe gegen Traurigkeit nimmt
deshalb weint er mit einem Auge
und lacht mit dem anderen

Reiner Kunze kommt auch
Aus dem Land der roten Taschenbücher
wo die Menschen nicht Herren waren
sondern Genossen

Reiner Kunze schreibt keine langen Gedichte
da er weiß
dass niemand Zeit hat sie zu lesen
und besonders da er weiß
dass langes Reden Armut des Menschen /Dichters bedeutet

Reiner Kunze schreibt Gedichte
durch unmittelbare Wirklichkeit angeregt
da er weiß dass deren Mitteilung
direkt zu Herzen geht

als unbequem betrachtet
hat man ihn zum Schweigen gebracht
zwölf Jahre lang
mit einer einfachen Partei- oder Staatsentscheidung

Reiner Kunze ist ein kluger Dichter
der sich ganz frei bewegt
in seinem eigenen magnetischen Feld.

 

Diesen Post teilen

Repost0
1. Februar 2009 7 01 /02 /Februar /2009 06:37


Ewiger Wanderer

trägst

ohne es zu wollen

ohne es zu wissen

überall

wie einen unsichtbaren Wanderstock

das Siegel der Entfremdung.

Diesen Post teilen

Repost0
1. Februar 2009 7 01 /02 /Februar /2009 06:32
Du kannst Schriftsteller zu Hause sein
und du kannst Schriftsteller im Exil sein
einige sind seit ihrer Geburt im Exil
weil sie in einem fremden Land geboren sind
sie hängen mit Verzweiflung an ihrer Muttersprache
wie an einem mütterlichen Nabel

die anderen wurden später verbannt
sie sind mit Muttersprache gewachsen und haben mit ihr gelebt
die sie mit sich tragen wie eine Schnecke ihr Haus

einige sind freiwillig exiliert
andere waren / sind zum Exil gezwungen
wie Ovid in Pontus Euxinus

du kannst zu Hause Schriftsteller sein
und du kannst zu Hause im Exil sein

das Exil ist zuerst politisch
du kannst Schriftsteller im Exil sein
und in deiner Muttersprache schreiben
so wie du Schriftsteller im Exil sein kannst
und in der Sprache des Exils schreiben
oder – warum nicht – in einen anderen, wie Celan in Paris

Schlussfolgerung:
das Exil ist ein persönliches Problem
das uns alle beschäftigt.

 

Diesen Post teilen

Repost0
1. Februar 2009 7 01 /02 /Februar /2009 06:26


Zur Reinigung
gibt man den Mantel
das Jackett, den Überzieher,
den Pulli, den Anorak, den Blazer
und dennoch
die Unterwäsche
wäscht man
schon immer
und überall
in der Familie

 

Diesen Post teilen

Repost0
1. Februar 2009 7 01 /02 /Februar /2009 06:23
Die Bilder sprechen zu den Augen,
die Augen sprechen zu den Bildern
in einem bezeichnenden stummen Dialog
bei welchem wir zusätzliche Zeugen sind

einige Augen sehen nur die Oberfläche der Sachen
- diese Augen sehen was die allgemeinen Augen sehen –
und sind Augen die sie sich darauf beschränken, nur zu sehen,
andere Augen sind Augen die denken
und die jenseits der Oberfläche der Bilder sehen
(sie zerschlagen die Schale des Scheins
um den süß-sauren Kern des Wesentlichen zu kosten)

die Bilder gibt es ohne Augen die sie sehen
so wie die Augen auch ohne Bilder existieren
und trotzdem benötigen die Bilder Augen
um gesehen, bewundert, verstanden zu werden
wie wir Licht, Luft und Wasser benötigen
benötigen die Augen Bilder als Nahrung
um zu bewundern, anzustiften, zu verstehen
und wir alle Elemente
in Vers sechszehn anrufen
und noch etwas dazu benötigen:
Liebe,
Poesie
oder ich weiß noch was

Diesen Post teilen

Repost0
1. Februar 2009 7 01 /02 /Februar /2009 06:20
Einige speisen Kaviar und trinken Champagner

die anderen sind mit nichts zufrieden



einige unterhalten sich unter riesigen Kandelabern auf dem Ball

die anderen nächtigen unter freiem Himmel oder verstecken sich unter der Brücke



einige lieben mehrere Frauen gleichzeitig

die anderen masturbieren allein und verzweifelt



einige rauchen parfümierte Zigarren

die anderen stellen sich mit einer aus Kippen gebastelten Zigarre zufrieden



einige sind zu jeder Jahreszeit nach der passenden Mode gekleidet

die anderen schwitzen im Sommer oder frieren im Winter



einige obwohl kerngesund machen die Gesundheitsanalyse

die anderen obwohl halbtot haben dafür kein Geld



einige lesen die besten Bücher und sehen die besten Filme

die anderen begnügen sich mit einer aus der Mülltonne gefischten Zeitung



außer dem allgemeinen und gemeinsamen Hauptwort Mensch

vereinige sie der gemeinsame Geliebte Tod



welche von ihnen haben das Recht auf das Paradies

welche sollen in der Hölle verfaulen – eigentlich eine einfache Frage.

 

Diesen Post teilen

Repost0
1. Februar 2009 7 01 /02 /Februar /2009 06:13

Der Engel
hat kein Geschlecht
nur Flügel 

wenn er seine Bedürfnisse erledigt
hinterlässt er
eine grüne Paste 

der Engel hat kein Geschlecht
deshalb liebt er gleichermaßen
Menschen Schmetterlinge und Blumen

 der Engel hat nur Flügel
von weit scheint er ein Sturmvogel zu sein
der zwischen Erde und Himmel fliegt

 der Engel lebt vegetarisch
und sein Herz pumpt
eine grüne Flüssigkeit 

der Engel altert nicht
er trägt ganz natürlich
den Schmuck der Jugend

 

der Engel ist gleichzeitig
Vogel und Pflanze und Mensch
zur Ewigkeit bestimmt.

 

Diesen Post teilen

Repost0
1. Februar 2009 7 01 /02 /Februar /2009 05:57

Morgens sollst Du früh aufstehen
sollst nicht im Bett faulenzen
sogar montags morgens
dem aussichtslosen Tag
für den Arbeitnehmer
überhaupt wenn Du an dem vorherigen Abend
nicht rechtzeitig schlafen gegangen bist
sollst also früh aufstehen
und sollst auch Toastbrot
mit Butter Margarine oder Leber essen
sollst in jeden Fall nicht
mit leerem Magen arbeiten gehen
(was zum Teufel, hoffentlich willst Du nicht
unrentabel sein
und langsam ins Visier genommen
auf der Liste der zu Entlassenen erscheinen
bei der nächsten Umgestaltung)

Mittags sollst frugal essen
im Mc Donald oder Burger King
zustimmen dem Menü
der obengenannten Fastfood Firmen

Abends sollst Du unbedingt die Nachrichten hören
auch die letzten Lieder
der bekanntesten Rock Bands
damit Du Deine Meinung äußern kannst
und in einem Fall und in dem anderen
hast jetzt die Gelegenheit (oder die Pflicht)
zu plaudern
sollst auch zu Fuß gehen
es ist gesund und Du bist nützlich
für die umfangreichen Pläne der Umweltpolitik
sollst, wenn es nicht anders geht, nur
Personenbeförderungsmittel benutzen
und Dein Auto vernichten lassen
ohne Rücksicht auf seinen Geldwert
- hoffentlich wolltest Du es nicht zu Deinem Götzen aus Blech machen ?-
sollst unbedingt die zwei-drei Zeitungen lesen
die großes Ansehen im Land genießen
sollst Deine eigene Meinung haben
darüber, was in dieser Welt geschah
auch wenn Du sie nicht immer bekannt machst
aber Du sollst gewissenhaft und beharrlich
Deine Persönlichkeit täglich bilden

- jedes unbenützte Organ schrumpft -
Du sollst nicht rauchen nicht herumliegen
sondern Dich bewegen und Sport machen
überzeugt davon, dass wenn Du Dich
einmal in den Strom eingereiht hast
Du nur adelante, avant, avanti, ahead,
elöre, naprazad, vpered
also vorwärts gehen kannst.

 

Diesen Post teilen

Repost0
1. Februar 2009 7 01 /02 /Februar /2009 05:31

Er wird 52 Jahre

aber nicht gerade in diesem Augenblick

 

er ist über ein halbes Jahrhundert

und glaubt er habe nur einen Augenblick gelebt

 

das Leben ist ein Halsband mit Glasperlen

jede Glasperle – die Erfahrung eines Geschehens

 

man kann wenig leben – aber intensiv

und im Gegenteil

 

wie lange hat er noch zu leben

und wie

-         das ist die große Frage

 

in jedem Fall soll er vorläufig

den neuen Geburtstag reichlich mit Sekt begießen

 

bis zum einem gewissen Punkt

Anlässe zur Freude

später solche zur Traurigkeit

 

wenn du Bilanz ziehst merkst du

dass du weniger erfüllt hast

als erforderlich war

als du gekonnt hättest

als du gewünscht hättest

Diesen Post teilen

Repost0

Lesetipps

Satirisch-Heiteres:
Wolfgang Reuter
"High-matt-Land"
Rolf Stemmle     
"Der Mensch im Tier"

Petros´ Netz-Lyrik