Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Über Dieses Blog

  • : Gedichte des Tages - Slov ant Gali und Gäste
  • Gedichte des Tages - Slov ant Gali und Gäste
  • : jeden Tag neue Gedichte - von Slov ant Gali und Gästen
  • Kontakt

Profil

  • Slov
  • Lyrik-Veröffentlichungen "worträume" allein, "Mit Blindenhund durchs Liebesland" zusammen mit Ricardo Riedlinger und Volker Brauer und als einer von 10 Autoren aus Israel, Österreich und Deutschland: 10 X 10 = 100,
Prosa: "Planet der Pondos" (Rom
  • Lyrik-Veröffentlichungen "worträume" allein, "Mit Blindenhund durchs Liebesland" zusammen mit Ricardo Riedlinger und Volker Brauer und als einer von 10 Autoren aus Israel, Österreich und Deutschland: 10 X 10 = 100, Prosa: "Planet der Pondos" (Rom

geprüft & gespeichert

[?]

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits

germanist   marbach

  Germanistik im Netz - Virtuelle Fachbibliothek Germanistik  

Suchen

Verzeichnisse

frisch gebloggt Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen 
BlogverzeichnisBlog
LinkARENA - Web 2.0 Social Bookmarking Service
Deutsches Blog Verzeichnis
Blog Top Liste - by TopBlogs.deBlogverzeichnis
Add to Technorati FavoritesBlog Button
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deblog-o-rama.de
Listiger BloganzeigerBloggeramt.de

 

Blogvisor - Toplist für Blogs und Blogverzeichnisse
Blogkatalog
Listinus Toplisten

Listinus Toplisten     

Listinus Toplisten

  Blogverzeichnis Blog Search

Google PageRank Check GdG

 

Lesungen

5. März 2013 2 05 /03 /März /2013 14:58

 

Nichts hinterlassen
als verbrannte Erde
all die dunklen Kaschemmen
mit ihren gemütlichen Plüschsesseln
den Knutschecken
und den Toilettenkabinen
wo ich
den Klopapierhalter
aus der Wand riss
während ich dich vögelte
und eine Kippe
zischend
in der Schüssel verschwand.

Geschlossen die Diskotheken
wo der Beat
dein Trommelfell vibrieren ließ
Körper sich dicht aneinander schmiegten
im Strobolicht
Pirouetten drehend
wie kleine Ballerinas
oder auch nur die in
ihrer eigenen Affektheit erstarrte
Figur auf einer Spieldose
lass mich an deine Dose
und ich weiss
ein paar Spielchen zu spielen.

Was ist aus
der guten alten Tradition
des Restefickens geworden?!
Wenn du dich
alkoholschwanger
in die trägen Fleischlappen wirfst
wie ein Hecht
der nur
die Schuppen geschrubbt haben will?

Was bleibt
was bleibt.

Nichts bleibt
als die Erinnerung an Heldenficks
für die ich
kein Abzeichen erntete
und die Gewissheit
dass die Diskotheken
für immer schließen
weil der moderne Mensch
sein sexuelles Heil
im Internet sucht.

 

Diesen Post teilen

Repost0
4. März 2013 1 04 /03 /März /2013 13:28

Wenn ich einmal abgehe
so werde ich es
wie meine Großmutter tun
selbst den Notarzt anrufen
um ja niemandem
zur Last zur fallen
ihm noch die Tür öffnen
und dann zusammenklappen.

Ich muss funktionieren
sprach die Maschine
helft mir nicht
ich kann es selbst.

Sie würde stolz auf mich sein
was sie da
großgezogen hat
all die falsche Bockbeinigkeit.

Du musstest nie in ein Heim
die Haare gefärbt bis zum Schluss
hast du dir
deine Würde
nie nehmen lassen.

Diesen Post teilen

Repost0
23. Februar 2013 6 23 /02 /Februar /2013 11:19

Die Jugend ist nur einen Klick
vom nächsten Egokick
auf dem Smartphone entfernt.

Wir drehen uns um uns selbst
in immer
schnelleren Pirouetten
haben die Freiheit
unbegrenzter Möglichkeiten
und die Unfreiheit
unsere Möglichkeiten
nicht mehr zu begrenzen
das Ziel verloren
keinen klaren Lebensweg
alle Möglichkeiten verpasst
während wir
auf die nächste warten.

Jungfern verstauben zwischen
Origamiknicken
und neuen Kuchenrezepten
Stirnglatzen lechzen hinter jungen Dingern
denn es ist ja nur
die Chance die zählt
was für den Kapitalismus gilt
kann für die Liebe
kaum falsch sein
und so beisst jeder
in sein eigenes Grab
still und alleine
alle Möglichkeiten offen

-wie ein Grab!

Diesen Post teilen

Repost0
21. Februar 2013 4 21 /02 /Februar /2013 13:04

 

Die ersten Autoreihen
verschwinden  im Nebel
drinnen ist es hell
ach so amerikanisch
und ich blicke aus der Fassade
weil ich nicht wüsste
was ich dir sagen soll
verloren
zwischen all den Schemen
die ich nur in Umrissen
erahnen kann.

Schaue ich aus der Welt
oder schaut die Welt
hinein in mein kleines Herz?

Hat sie mich entblößt
bis auf den Knochen
mir den letzten Rest Menschlichkeit

...erspart?

 

Diesen Post teilen

Repost0
2. Februar 2013 6 02 /02 /Februar /2013 17:18

Was nützt es
mit dem Feuer zu spielen
wenn die Flamme
längst erloschen ist
wenn zwischen
all den Seite-Drei-Mädchen
und den Massen
an Internetpornografie
die Rebe verdorrt ist
am Stock?

Von Dekade zu Dekade
wird das olympische Feuer
weitergetragen
gnadenlose Körperdisziplin
auf dem Rücken
der Geschändeten ausgetragen.

Wir aalen uns in
geschlechtslosen Profilen
auf einem virtuellen Bazar.

Ich suchte die Liebe
in einem Loch
um festzustellen
dass es nur
eines Loches bedarf
um in der Versenkung zu verschwinden.

Diesen Post teilen

Repost0
25. Januar 2013 5 25 /01 /Januar /2013 10:33

Ich hatte
in meinen wüsten Jahren
Sex durch
alle Gesellschaftsschichten
und Nationalitäten hindurch
eine Runde um den Globus
in den Betten dieser Welt
in achtzig Tagen um den Schritt
Gentlemen
die Wette gilt!

Mich juckt nichts mehr
außer Sackflöhe

Kein sozialer Status
schreckt mich ab
oder schüchtert mich ein.
ich habe die Gesellschaft

auf einem kalten Fliesenboden geschmeckt.

Diesen Post teilen

Repost0
22. Januar 2013 2 22 /01 /Januar /2013 18:19

Das Rauschen der Stimmen
am Abgrund
als wollten sie mich
hineinziehen
in den schwarzen Trichter
mir die Tage rauben
wie ich ihnen die Nächte
und dafür
ein Glasperlenspiel
einzutauschen.

Falscher Schein
in alten Flaschen
falsches Geld
in neuen Taschen.

Irgendwo
im Sand meiner Erinnerung
wurde ein Kriegsbeil begraben
ich muss es doch finden!

Diesen Post teilen

Repost0
14. Januar 2013 1 14 /01 /Januar /2013 17:49

Und dann kommen Stressphasen
wo alles gleichzeitig sein muss
und eigentlich keine Zeit ist
und du es alles durchziehst
ohne auf dich selbst
Rücksicht zu nehmen.

Wo ein Stimmwirrwarr
im Schädel aufzieht
und du machtlos bist
einst friedliche Koexistenz
nun der offene Grabenkampf
um Machete
oder Blutgewehr.

Ein Hintergrundrauschen
wo du es sogar hinnimmst
als leidliche Nebenwirkung.

Je mehr Jahre ich so lebe
desto ferner erscheint mir jegliches Zeitgefühl.

Das Leben
auspressen wie eine Zitrone.

Diesen Post teilen

Repost0
10. Januar 2013 4 10 /01 /Januar /2013 10:43

Wenn du denkst
ich kämpfe
weil mir das Leben Spass macht
dann irrst du

ich kämpfe
weil ich es
abgrundtief hasse
weil unsere schöne heile Welt
mit Arschlöchern übersät ist
die es nicht besser wissen
und auch wenig dazu beitragen
dass sich an der Misere
auch nur irgendetwas ändert
und sei es nur
der Mundgeruch deines Nachbarn.

Ich kämpfe
mit dem schieren Mut
der Verzweiflung
an den Menschen

für keinen von ihnen
wage ich
zu hoffen.

Diesen Post teilen

Repost0
7. Januar 2013 1 07 /01 /Januar /2013 19:39

Schweissbedeckt wälze ich mich
gegen die Chimären
die mich
jede Nacht quälen
ohne Unterlass
mein Schweiss ist kalt
deiner nicht.

Du wunderst dich
warum ich
den Mond anheule
wie eine gepeinigte Kreatur

...!

Es mag der Friedvollste
nicht ruhen
es mag der gefühlsloseste Klotz
nicht mürbe geklopft werden
unter deinen liebenswürdigen Worten
mag keinen Raum mehr finden
wo du nicht schon
eine Duftkerze aufgestellt hättest
kleine Refugien schaffen
in den hintersten Kammern
seines Marterschädels

sich dir ergeben
sich fügen
gemeinsam eine Zukunft aufzuschlagen
wie ich ein Buch
oder eine dieser Hundevisagen
in einer Kneipenschlägerei

während du
das Abendessen auf den Tisch stellst
und ein geheimnisvolles Zittern
meine Glieder befällt.

Diesen Post teilen

Repost0
2. Januar 2013 3 02 /01 /Januar /2013 12:44

Es ist ein beschissenes Alter
Mitte dreissig
zu alt
um die jungen Biester
rumzukriegen
doch ich bin mir sicher
würdest du sie
grob vornüberbeugen
könnten sie
astrein Papi sagen
wenn sie nur wollten
die koketten Prinzessinnen.

In deinem Alter
sind sie vergeben
planen Kinder
Intrigen und Hass
kurzum-
alles
was das Leben zur Hölle machen kann.

Gib ihnen ein paar Jahre
sei gnädig
auch wenn dir die Eier
zum Bersten voll sind.

Lass sie vierzig werden
wenn dein Sack runzlig wird
und ihre Titten hängen
kollabieren die ersten Ehen
suchen sie ihre Freiheit.

Du musst nur aufpassen
dass sie dich
nicht vor den Karren spannen
bloss
um den nächsten dummen Ochen zu finden.

Fick sie durch
und besorg es ihnen ordentlich.

Diesen Post teilen

Repost0
2. Januar 2013 3 02 /01 /Januar /2013 07:35

 

Alle Flaschen aus dem Fenster gedonnert
wirres Lacheln
als sie im Hof zerschellen
und der wütende Tenor der Nachbarn
die nackten Wände
hochkriecht bis zu mir.

Ich schließe die Läden
wälze mich
auf dem Boden
einem Trümmerfeld 
welches dem Hof
in nichts nachsteht
Stacheldraht bohrt sich unbarmherzig
in meinen Rücken
als wäre ich ein Büßer
und doch
bereue ich rein garnichts
für diese Scheißkerle.

Zu Kreuze kriechen
den steinigen Hang hinauf
bis zu einem Hügel
wo sie dich in ihre Arme schließen
nachdem sie dir
deine Flügel ausgeschabt haben
bis auf den Stumpf
das Paradies ist was
für systemkonforme Menschen.  

Diesen Post teilen

Repost0
1. Januar 2013 2 01 /01 /Januar /2013 10:44

Ein Loch zu reißen
ins große Blau
und sich fragen
ob da Blumen wachsen
auf der anderen Seite.

Wie widerwärtig zuwider
mir all die Adern sind
die in meinem Gesicht zutage treten
lange
bevor die Nacht
ihre Klauen nach mir ausstreckt
in einem Glühen aus Phosphor
und blauem Licht
was mich verzehrt.

Mit den Nägeln
eine Tür zu zeichnen
in das Tageslicht
oder auch
in ihre Gesichter
mittendrin
zwischen die Stirn, du Aas
und zu verschwinden.

Soviele Gesichter
deren Klinken eingerostet sind
die nie gelernt haben
eine Tür zu sehen
auch wenn sie
auf ihre Pforte sitzen
spielend
wie kleine Kinder
und Angst haben
hindurchzugehen.

Diesen Post teilen

Repost0
1. Januar 2013 2 01 /01 /Januar /2013 08:41

Aus den Gullis dampft es
wie der Atem
tausender Kehlen
die kaum
für einen Blowjob taugen.

Nein
in diese Schlundrachen
möchtest du
nicht wirklich eintauchen
der Zahn der Zeit
nagt an dir und der Welt
mal sehen
wem er tiefer
ins Fleisch beisst.

Ob du
unter die Räder kommst
oder unter Menschen
spielt keine Rolle
beide hinterlassen sie
einen Abdruck.

Die Augen weit aufgerissen
zu einem teerschwazen Himmel
bleibt mein Blick
an einem Kiesel hängen
und ich frage mich
wessen Profil
wohl tiefer reicht.

Diesen Post teilen

Repost0
16. Dezember 2012 7 16 /12 /Dezember /2012 11:24

Na
isses mal wieder soweit
schon wieder Samstag Abend
Kinders
wie schnell die Zeit vergeht
da sitzt man noch gemütlich
vor der Sportschau
und dann soll man direkt
zum Tatort
und da ist kein Harry
der den Wagen vorfährt.

Nu komm
ich hab genausowenig
Lust dazu wie du
also flux in die Hände gespuckt
bringen wir es hinter uns.

Ach du immer
mit deiner Romantik!

Gerade soviele Teelichter
dass ich deine hängenden Brüste nicht sehe
und du nicht
meine Wampe
musst ganz schön kramen
aber glaub mir
es lohnt sich
irgendwo unter dem Bierbauch
ist der Übeltäter
der dich früher so faszinierte.

Warum lässt du es
nicht einfach gut sein
gibt es denn keine Schuld
die nie verjährt?

Diesen Post teilen

Repost0
12. Dezember 2012 3 12 /12 /Dezember /2012 08:36

All die Namen
die ich schon getragen habe
einer leidlicher als der nächste
wie es eben
um notdürftige Existzenzen bestellt ist
sie sitzen so schlecht
wie ein Anzug von der Stange.

Ich wünschte
es ginge vorüber
mit einem lauten Knall
und einer Wolke aus Konfetti.

Leicht reden haben sie
wissen nicht
wie es sich anfühlt
auf der Flucht
von geborgten Gesichtern zu leben.

Nur in Unterhose
auf der Bettkante sitzend
ein lauwarmes Bier in der Hand
und den rumpelnden Ventilator
in der Zimmerecke
dort
wo die Wanzen hinscheißen
schreibe ich mir
eine Flucht nach draußen.

Diesen Post teilen

Repost0
6. Dezember 2012 4 06 /12 /Dezember /2012 16:12

Blechern schallt es aus den Lautsprechern:

DIE PARTEI DIE PARTEI DIE PARTEI

Champagner wird ausgeschenkt
Kaviar auf Toast
man bejubelt sich
mal wieder selbst
trägt mannigfaltig
Einstellungen und Gesetzvorschläge
wie eine lullende Monstranz
es solle keiner sagen
wir hätten der Nachwelt
nichts hinterlassen.

Schulden & neue Gesetze
drangsaliert & ausgebeutet
Tradition verpflichtet
der Teufel treibt den Beelzebub aus
und zur nächsten Wahl
knallen wieder die Chamapgnerkorken
alte Lügen in neuen Gesichtern verpackt.

Wie erklären sie sich
ihre ausserordentliche Beliebtheit
gerade im Volk?

Beiss nie die Hand
die dich füttert
auf die Presse ist Verlass
und unliebsame Kollegen
sägt man ab, beizeiten
Drohanrufe gehören zum Tagesgeschäft
doch hat man es
mit der Elite verschissen
plaudert auch ein Redakteur
der sonst Stillschweigen bewahrt.

Diesen Post teilen

Repost0
4. Dezember 2012 2 04 /12 /Dezember /2012 09:10

Während überall
die Korken knallen
und auch der Schnittchenmann
mit seinem silbernen Tablett
einem die Köstlichkeiten
in den Mund drängt
tanzen sie unten in der Halle
dass die Unterröcke
nur so blitzen
irgenwo klimpert einer
wie ein Leierkasten
komm lass den Kopf nicht hängen
gerade
an so einem Tag.

Den grössten Böller
haben sie sich
für den Schluss aufgespart
wenn es uns das Land
um die Ohren haut.

Wir gehen unter
wie Gentlemen
halt kurz mein Bier
ich muss brechen.

Diesen Post teilen

Repost0
1. Dezember 2012 6 01 /12 /Dezember /2012 08:24

Die Schemen folgen mir
als wären sie
keine Schemen
sondern Schatten
oder Abdrücke
in die Haut geschlagen
blaue Flecke auf der Seele.

Wenn ich meine Augen schließe
dann schwimme ich in ihnen
schwerelos
und hart wie eine Pflugschar
ich bin meine eigene Jahreszeit
und pflüge

durch sie hindurch
und doch kann ich sie nicht greifen
kribbeln sie in meinen Händen
wie eine alte Erinnerung.

Manchmal schwimmen ihre Gesichter
auf den Wänden
und ich wende mein Antlitz
Tränen nach innen geweint
das Salz des Lebens.

Man kann Hand an sich legen
solange es auf's wichsen rausläuft
das Leben ist zu kostbar
um es ihnen nicht heimzuzahlen.

Diesen Post teilen

Repost0
28. November 2012 3 28 /11 /November /2012 05:58

Einfach nicht verstanden zu werden
wenn ich mich
in einer Ecke einigle
und ein blödes Maul habe
einfach
weil mir deine Fresse nicht passt
aber es ist nicht deine Schuld
momentan könnte ich
jedem eine reinwürgen
und es würde mich
nur milimeterweise erheitern.

Ich weiss
du dachtest ich wäre
böse auf dich
weil meine Lenden
in Flammen stehen
und du das Feuer
löschen solltest.

Wenn es danach ginge
könntest du mich öfter
mißdeuten.

Kaum ist die Wärme abgeklungen
brandet der Streit wieder
gegen meine Felsen
und ich drücke meine Wangen
an das Fensterglas
um mich abzukühlen
die Augen geschlossen

salzig ist die Welt
und du-!

Diesen Post teilen

Repost0
26. November 2012 1 26 /11 /November /2012 06:56

In den Fenstern
derer
die sich keinen Strom mehr leisten können
brennen Kerzen
anstatt Hoffnung

man findet sie dort
wo nachts keine Sonne scheint

wenn der letzte Cent der Stütze
für ein paar Flaschen Bier reicht
einen trockenen Kanten Brot
und Butterersatz
auf Lebensmittelkarten

man findet sie dort
wo nachts keine Sonne scheint

Hausaufgaben werden erledigt
solange der Tag
seine Fühler
nach ihnen ausstreckt
um sie zu küssen
wie ein Judas
oder gar nicht
helle Köpfe
verlöschen im Dunkeln 

man findet sie dort
wo nachts keine Sonne scheint

Keiner unter ihnen
denen es am Fleisse mangelt
nur der Mut
der ist ihnen
in den dunklen Jahren
abhanden gekommen 

man findet sie dort
wo nachts keine Sonne scheint

sie zu vergessen hieße
sich an ihnen schuldig zu machen
die mal waren wie wir
denen das Licht abhanden kam
wie Steinzeitmenschen.

Lösche das Licht
ihre Sorgen und Ängste
erhöhe die Niedrigsten
und lass sie erstrahlen
zu Königen

wenn die Sonne nicht mehr scheint.

Diesen Post teilen

Repost0
25. November 2012 7 25 /11 /November /2012 15:30

Die Welt ist nicht untergegangen
und ich mache mir
ein neues Bier auf
genieße für einen kurzen Moment
das Zischen
frisch & kalt
die Kehle hinab.

Dabei hätte sie
es redlich verdient
kaum ein Jahr
in dem sie nicht
gevögelt hätten
betrogen hätten
gestohlen hätten
gemordet hätten

und auch für Frieden gekämpft
die armen Trottel
um nur die nächste Diktatur
vor die Nase gesetzt zu bekommen.

Die Mayas sind ein blödes Pack
bloss weil ihre Kultur
unterging
gönnen sie uns nicht
die unsere.

Diesen Post teilen

Repost0
25. November 2012 7 25 /11 /November /2012 07:14

Liebe
du verfickte alte Hure
hast schon so viele
kommen und gehen sehen
und stets
ihre Herzen einbehalten.

Du bist
eine alte Schindmähre
die mich
über den Acker zieht
weil es angeblich
besser wäre
gemeinsam zu leiden
als allein.

Du zündest Blut
in deiner Laterne
gut wie Walfischtran
Tropfen um Tropfen
gehöre ich dir.

Lösch mir die Lichter
ich mach dir die Nacht.

Diesen Post teilen

Repost0
18. November 2012 7 18 /11 /November /2012 11:25

Die Welt da draussen
ein Moloch
Schädelstätten der Grausamkeit
stinkende Senkgruben
offene Kloake
der Mensch ist ein wandelnder Scheißhaufen
wer es nicht glaubt
der sollte einmal versuchen
die Kanalisation
durch einen Kaffefilter zu jagen.

Kleingemahlen in den feinen Mühlen
Zahnräder picken die Knochen
von der Straße auf
ausgespuckt von den Hunden
reihen sich die Wertlosen
in heruntergekommenen Mietskasernen ein
wo das Blaulicht niemals schweigt
und Schüsse der Nacht
ihre blutigen Scharten schlagen.

Auch deinen Umriss
werden sie mit Kreide
auf den Boden zeichnen
eines Tages.

Und in mir drin
das Joch
welches mich knechtet
ihre Hüllen sind tot
& ausgelutscht
aber ich lebe
gottverdammt.

Ich lebe!

Diesen Post teilen

Repost0
17. November 2012 6 17 /11 /November /2012 11:30

Wie Schießbudenfiguren
tauchen sie vor dir auf
und man müsste ein Fadenkreuz sein
um ihrer
nicht wahnsinnig zu werden.

Die Schulterklopfer
Sprücheklopfer
die Gib-mir-Fünf-Typen
denen du am liebsten
eins in die Fresse geben möchtest
die Unterhaker
die dich zu Karaoke schleppen
Rundenschmeißer
Magendreher
Gallenbitter.

Menschenaffen
die auf die
unsinnige Idee kamen
du könntest gesellig sein
oder es würde dich stören
allein vor deinem Bier zu sitzen
dabei bist du gerade deshalb
vor die Tür getreten
weil Einsamkeit unter Menschen
am schönsten ist.

Kann man sich nicht
in aller Friedfertigkeit
die Lichter ausschießen?

Diesen Post teilen

Repost0

Lesetipps

Satirisch-Heiteres:
Wolfgang Reuter
"High-matt-Land"
Rolf Stemmle     
"Der Mensch im Tier"

Petros´ Netz-Lyrik