Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog

Über Dieses Blog

  • : Gedichte des Tages - Slov ant Gali und Gäste
  • Gedichte des Tages - Slov ant Gali und Gäste
  • : jeden Tag neue Gedichte - von Slov ant Gali und Gästen
  • Kontakt

Profil

  • Slov
  • Lyrik-Veröffentlichungen "worträume" allein, "Mit Blindenhund durchs Liebesland" zusammen mit Ricardo Riedlinger und Volker Brauer und als einer von 10 Autoren aus Israel, Österreich und Deutschland: 10 X 10 = 100,
Prosa: "Planet der Pondos" (Rom
  • Lyrik-Veröffentlichungen "worträume" allein, "Mit Blindenhund durchs Liebesland" zusammen mit Ricardo Riedlinger und Volker Brauer und als einer von 10 Autoren aus Israel, Österreich und Deutschland: 10 X 10 = 100, Prosa: "Planet der Pondos" (Rom

geprüft & gespeichert

[?]

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits

germanist   marbach

  Germanistik im Netz - Virtuelle Fachbibliothek Germanistik  

Suchen

Verzeichnisse

frisch gebloggt Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen 
BlogverzeichnisBlog
LinkARENA - Web 2.0 Social Bookmarking Service
Deutsches Blog Verzeichnis
Blog Top Liste - by TopBlogs.deBlogverzeichnis
Add to Technorati FavoritesBlog Button
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deblog-o-rama.de
Listiger BloganzeigerBloggeramt.de

 

Blogvisor - Toplist für Blogs und Blogverzeichnisse
Blogkatalog
Listinus Toplisten

Listinus Toplisten     

Listinus Toplisten

  Blogverzeichnis Blog Search

Google PageRank Check GdG

 

Lesungen

16. Juli 2014 3 16 /07 /Juli /2014 11:34

 

pacha mama

fällt ihr einst
schwarz glänzendes langes haar aus
der krug in der hand
für die auf ihr dürstenden

entriss man ihr

 

geld grub ihr
runzeln
ins gesicht  

kommt männer

zünden wir
unser letztes

pfeifchen
mit einem

greenback

 

 

 

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Slov - in Umwelt
Kommentiere diesen Post
16. Juli 2014 3 16 /07 /Juli /2014 11:32

 

übrig bleibt

ein schlittenhund
mit schweißlos dichtem fell
im heißen wüstensand

klimawandel im

datenölzeitalter

in brüchiges leder
gehüllt 
ein getrocknetes kind
runzlig
mutter erde

 

der hof
des friedens
wartet

 

 

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Slov - in Umwelt
Kommentiere diesen Post
1. Oktober 2012 1 01 /10 /Oktober /2012 17:41

 

zwischen den eiswürfeln 

vergangener jahrtausende

schmeckt der scotch

einfach nur verötzt

 

bieten wir

unseren kindern

bekömmlicheres

zu trinken an

 

berauschen wir uns

am mixen von

noch unbekanntem

 mit

frischem quellwasser

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Slov - in Umwelt
Kommentiere diesen Post
5. November 2010 5 05 /11 /November /2010 13:48

 

... GUT DASS NIEMAND WEISS ... ?

 

Das Hemd sei ihm näher

als die Hose

sprach er und

ließ letztere

herunter

An der Stelle

des Pinsels für Grotten

erhob sich

eine Rakete

Und er sprach

das sei natürlich, denn

man nenne ihn Mensch.

Und unter dem Hemd

verbarg er

das klickende Herz

eines Computers der

seines Reichtums Zahl

mehrte

 

Mutter Erde aber

hob ihr Leinenkleid

und fand in ihrem Schoß

Früchte

in schrumpfender Zahl

Nur ihre Milch

schien weiß wie

am ersten Tag.

Und so sagte sie

Dein Name ist nicht

Mensch, du Mensch,

dein Name ist

...

 

Bevor sie aber

das Wort

gesprochen

traf sie

sein metallenes Glied

und ihren Mund

füllte Schweigen



In die Tonne mit http://lyrik.over-blog.com/article-slov-ant-gali-mutter-gegen-den-krieg-49738676.html

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Slov - in Umwelt
Kommentiere diesen Post
28. September 2010 2 28 /09 /September /2010 12:28

 

 

Atlantis 21 - eine Legende

 

Undesgeschahdassderratderreichstenstadtderweltmeinte

esseianderzeitnichtmehrnureinensack

bahnhofsonderneinenbahnhofunterdemmeerzubauen

zuzeigenweraufderweltammeistengeldversenkenkönne

Alsdaihrgottderposeidongeheißensah

dasssichdiebürgernichtzumwiderstandzusammenfanden

entschiederihreganzestadtzumversenktenbahnhofzumachen

damitmansievergesse

Undsogeschahes

Nochimmerkaufengeschäftsleuteräte

beschlüssezufassendenbahmhofvonatlantiszuüberbieten

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Slov - in Umwelt
Kommentiere diesen Post
14. August 2010 6 14 /08 /August /2010 07:32

 

Morgen

 

ein schlittenhund hechelt
mit schweißlos dichtem fell
durch heißen wüstensand

in brüchiges leder
gehüllt

ein letztes kind

uralt
unsre erde

 

die eigenen
töchter und söhne
beschwerten ihr kreuz
mit kreuzen
aus holzimitat

 

der hof
des friedens

wartet

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Slov - in Umwelt
Kommentiere diesen Post
14. August 2010 6 14 /08 /August /2010 07:29

 

eine brillenfrage

bei uns bräunen
erbarmungslose sonnenstrahlen
wehrloses grün
zugleich zittern
australische schafe 
in eisigem wind

klimaerwärmung?

ein schäfer winkt ab
unwahrscheinlich
ich brauche immer noch
fausthandschuhe

mister hyde

kassiert ölhonorar

er schrieb sein gutachten
wahrscheinlich bestehe wirklich
keine gefahr

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Slov - in Umwelt
Kommentiere diesen Post
13. August 2010 5 13 /08 /August /2010 13:40

 

Am tipi

der frau
mit schwarz glänzendem langen haar
den krug in der hand
immer leicht geneigt
für die trinkenden

unsere erde 

hat man
die haare abgeschnitten
und den krug entrissen 

 

geld grub ihr
ein gerüst aus runzeln
ins gesicht  

 

kommt männer
rauchen wir
pfeife vor
ihrem ende

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Slov - in Umwelt
Kommentiere diesen Post
13. August 2010 5 13 /08 /August /2010 13:39

 

Trost

es ist nicht schlimm

mensch

wenn du

die heutige umwelt

zerstörst

 

es entsteht

immer wieder

eine neue

 

in der nächsten

wirst du

nicht vermisst

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Slov - in Umwelt
Kommentiere diesen Post
12. August 2010 4 12 /08 /August /2010 11:49

 

 

Wasserweise

spuren von ionen

nitrat
nitrit
gesunden phosphaten und auch
chlorid

wir trinken´s gelassen

weil wir hier wohnen

 

asthma
neurodermitis
allergie
krebs und
tod

was haben wir nur

´s ist alles im lot

 

wasserbällchen
hüpfen durch pfützen
singing in the rain
des lebens trank spritzen

kinder in kommende zeiten

sich auf regen von geld

durstig vorbereiten

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Slov - in Umwelt
Kommentiere diesen Post
12. August 2010 4 12 /08 /August /2010 11:37

 

stilles Bellen

 

Das Dröhnen der Mäher

richtet die

Ruhe am

Rande der Stadt

hin.

 

Die Natur

bekommt die ordnende

Hand des Menschen

zu spüren.

 

Ich wünsche mir

einem Rüden gleich

unrasierte Sträucher

zum Markieren.

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Slov - in Umwelt
Kommentiere diesen Post
9. August 2010 1 09 /08 /August /2010 13:15

 

geschwistergedanken

weißt du noch
bruder wind
damals
als unsre mutter gaja
noch jung war
wild und rassig
wie sie uns
gezähmt
wir sollen uns
abkühlen
ruhiger werden
uns benehmen
dass das baby
mensch
heranwachse?

so viele spielzeuge
hat sie ihm geschenkt und
immer weniger
durften wir uns
auf ihrer haut
austoben
damit dieses
unverständige wesen
ungestört 

ihre wärme genoss

weißt du
bruder wind
jetzt
treibt es dieser

in die jahre der

vernunft

herangewachsene mensch
ihr zu bunt und
sie lässt dich drohen

bruder wind

was meinst du

wird aus diesem kind

noch was rechtes

oder hoffen wir lieber auf
gajas fruchtbarkeit?

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Slov - in Umwelt
Kommentiere diesen Post
8. August 2010 7 08 /08 /August /2010 13:09

 

kleine Klimakatastrophe

 

Ich setz mich für das Klima ein

ich spare Energie

Ich lass den Kühlschrank Kühlschrank sein

benutze ihn fast nie

 

Wozu ist der Balkon denn gut

dort ist ja soviel Platz

für meine Lebensmittelflut

für meinen Essensschatz.

 

Nun hatt ich alles rausgeräumt,

damit sichs besser hält

da hat der Frost sich aufgebäumt

und ich hab festgestellt:

 

Will ich was essen, warmgemacht,

muss ich zum Zähler schauen

ich brauch den Strom, wer hätts gedacht,

um alles aufzutauen

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Slov - in Umwelt
Kommentiere diesen Post
6. August 2010 5 06 /08 /August /2010 11:45

 

eine außerirdische studentin liest

als sie im letzten band
der kulturgeschichte
der menschheit
las
das seien
die vernünftigsten wesen

der erde gewesen
die sich ihren

planeten

unbewohnbar
gemacht hatten
wollte sie
dem buch
nicht glauben

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Slov - in Umwelt
Kommentiere diesen Post
4. März 2010 4 04 /03 /März /2010 13:33

 

stilles Bellen

 

Das Dröhnen der Mäher

richtet die

Ruhe am

Rande der Stadt

hin.


Die Natur

bekommt die ordnende

Hand des Menschen

zu spüren.


Ich wünsche mir

für morgen

einem Rüden gleich

unrasierte Sträucher

zum Markieren.

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Slov - in Umwelt
Kommentiere diesen Post
10. Januar 2010 7 10 /01 /Januar /2010 09:02
 

 

Wetterfreuden

 

Mir malt
gefrorener Dampf

Bilder
in den Himmel.


Manchen
sind es Wolken

für Fruchtbarkeit.


Noch scheint uns

die Sonne.

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Slov - in Umwelt
Kommentiere diesen Post
16. Dezember 2009 3 16 /12 /Dezember /2009 11:05

 

nach der lösung

 

 

der himmel

schwefelgold

nur alte

erinnern sich

an blau


trinkwasseruhren

vertilgen

virtuelle konten


in versinkenden
 städten

beseitigen viren

die letzten

fruchtbaren primaten


besitzer

gecleanten wassers

halten sich 
für
 sieger

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Slov - in Umwelt
Kommentiere diesen Post
21. November 2009 6 21 /11 /November /2009 07:57
 

Klimakatastrophe

 

Ich setz mich für das Klima ein

ich spare Energie

Ich lass den Kühlschrank Kühlschrank sein

benutze ihn fast nie


Wozu ist der Balkon denn gut

dort ist ja soviel Platz

für meine Lebensmittelflut

für meinen Mahlzeitsschatz.


Nun hatt ich alles rausgeräumt,

damit sichs besser hält

da hat der Frost sich aufgebäumt

und ich hab festgestellt:


Will ich was essen, warmgemacht,

muss ich zum Zähler schauen

ich brauch den Strom, wer hätts gedacht,

um alles aufzutauen


Wenn jetzt wer von Erwärmung spricht

schalt ich ihn einfach ab

Für mich fällt die nicht ins Gewicht

weil ich nen Kühlschrank hab ...

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Slov - in Umwelt
Kommentiere diesen Post
18. November 2009 3 18 /11 /November /2009 17:35
 

 

nur jahrmillionen

 

es ist nicht schlimm

mensch

die heutige umwelt

zu zerstören

 

es entsteht

immer wieder

eine neue

 

kein dinos

bedauerte

sein eigenes

aussterben

 

alle dinos

waren daran

unschuldig

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Slov - in Umwelt
Kommentiere diesen Post
29. November 2008 6 29 /11 /November /2008 02:55

das grüne gewächs
im regal
begnügt sich mit
licht und wasser

in meiner obhut
bekommt es dies
von mir
seinem GOTT
durch dessen hände
pflanzen wandern

durch den raum

meine urahnen
aufrechten gangs

machten

licht und wasser

nicht satt aber

pfanzen

und füllten

bücher

regale voll

wissen auch mich

pflanzengöttlich

zu machen

 

wir überleben

gemeinsam

dunkelheiten

 

 

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Slov - in Umwelt
Kommentiere diesen Post
27. Oktober 2008 1 27 /10 /Oktober /2008 05:45

in der äußersten Ecke meines Nachbarbalkons

das Nest der Schwalben

welch Vergnügen,

die Segler

am Balkon vorbeisausen zu sehen

mein Vergnügen,

um die Ecke zu gucken,

wie die Schnäbelchen sich dem Futter entgegen stecken.


den Nachbarn

ist ihr Balkon

      voll Kot

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Slov - in Umwelt
Kommentiere diesen Post
26. Oktober 2008 7 26 /10 /Oktober /2008 05:57

weißt du noch
bruder wind
damals
als unsre mutter gaja
noch jung war
wild und rassig
wie sie uns
gezähmt
wir sollen uns
abkühlen
ruhiger werden
uns benehmen
dass das baby
mensch
heranwachse?

so viele spielzeuge
hat sie ihm geschenkt und
immer weniger
durften wir uns
auf ihrer haut
austoben
damit dieses
unverständige wesen
ungestört ihre wärme
genoss

weißt du
bruder wind
jetzt
treibt es dieser mensch
selbst ihr
zu bunt und
sie lässt dich drohen

bruder wind
nicht jedes
kind gerät recht
aber gaja ist ja
fruchtbar noch
für neue

 

 

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Slov - in Umwelt
Kommentiere diesen Post
17. Oktober 2008 5 17 /10 /Oktober /2008 05:10
wenn wir nach bäumen schaun
weil herbstgold wird verschenkt
sind erst die kronen braun
damit man tiefer denkt

im stamm steht noch der saft
in vielem grünem laub
das hat noch lebenskraft
die oben sind schon taub

bald fallen alle ab
beginnen zu vermodern
gehn ein ins erdengrab
bis frühlingsfeuer lodern

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Slov - in Umwelt
Kommentiere diesen Post
4. September 2008 4 04 /09 /September /2008 02:46
in zwei welten
lichtjahre fern
lebten die hu
und lebten die fu
und hatten sich gern

der hu wie der fu
waren je drei
vier reichliche gan
hatten beide dabei

die hu teilten jedem eine gan zu
die übrige pflanzten sie 
und sie wuchs bald in ruh
doch wieder trug sie der früchte vier
die waren nicht teilbar dort wie hier
so aßen und pflanzten die hu je zwei
und siehe
nun hatte ein jeder drei

die fu aber
töteten erst ihren schwachen
und hatten gleich zwei gan
zum fettlebe machen

die knochen der fu
verwehen im wind
weil neue gan
nie gewachsen sind

und kommen wir einst im hugarten an
so speisen wir sparsam
die gästegan

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Slov - in Umwelt
Kommentiere diesen Post
27. August 2008 3 27 /08 /August /2008 05:53
welch sonniger septembertag
als meier auf der wiese lag
und plötzlich kam die lust ihn an
warum er nicht auch baden kann
gedacht getan schon ist er drin
nicht eisiges stört meiers sinn
so kommts dass er beim trocknen dachte
was dieses ihm noch möglich machte
herrn meier fiel voll grauen ein
das muss der klimawandel sein

er eilt nach hause voll verdruss
ruft mit den sünden ist nun schluss
wir schaffen isolierung ran
damit nichts mehr entweichen kann
im haus und auch das auto braucht
mehr filter dass es nicht so raucht
und auch politisch wird er kühn
von nun an wählt er nur noch grün
sein geld das wird er investieren
zum schutz von umwelt menschen tieren

drei tage drauf man glaubt es kaum
da biegt sich strauch da biegt sich baum
im kalten herbstwind
und in seinem raum
ist für herrn meier nun der welt
bewährte ordnung hergestellt
und er behält sein schönes geld
denn wozu sollte er sich sorgen
um ein problem von übemorgen

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Slov - in Umwelt
Kommentiere diesen Post

Lesetipps

Satirisch-Heiteres:
Wolfgang Reuter
"High-matt-Land"
Rolf Stemmle     
"Der Mensch im Tier"

Petros´ Netz-Lyrik