Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog

Über Dieses Blog

  • : Gedichte des Tages - Slov ant Gali und Gäste
  • Gedichte des Tages - Slov ant Gali und Gäste
  • : jeden Tag neue Gedichte - von Slov ant Gali und Gästen
  • Kontakt

Profil

  • Slov
  • Lyrik-Veröffentlichungen "worträume" allein, "Mit Blindenhund durchs Liebesland" zusammen mit Ricardo Riedlinger und Volker Brauer und als einer von 10 Autoren aus Israel, Österreich und Deutschland: 10 X 10 = 100,
Prosa: "Planet der Pondos" (Rom
  • Lyrik-Veröffentlichungen "worträume" allein, "Mit Blindenhund durchs Liebesland" zusammen mit Ricardo Riedlinger und Volker Brauer und als einer von 10 Autoren aus Israel, Österreich und Deutschland: 10 X 10 = 100, Prosa: "Planet der Pondos" (Rom

geprüft & gespeichert

[?]

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits

germanist   marbach

  Germanistik im Netz - Virtuelle Fachbibliothek Germanistik  

Suchen

Verzeichnisse

frisch gebloggt Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen 
BlogverzeichnisBlog
LinkARENA - Web 2.0 Social Bookmarking Service
Deutsches Blog Verzeichnis
Blog Top Liste - by TopBlogs.deBlogverzeichnis
Add to Technorati FavoritesBlog Button
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deblog-o-rama.de
Listiger BloganzeigerBloggeramt.de

 

Blogvisor - Toplist für Blogs und Blogverzeichnisse
Blogkatalog
Listinus Toplisten

Listinus Toplisten     

Listinus Toplisten

  Blogverzeichnis Blog Search

Google PageRank Check GdG

 

Lesungen

22. März 2010 1 22 /03 /März /2010 13:19

 

heckler & koch

  
das gewehr
ist nicht schuldig

geschäftsführer
reiben sich
die hände
kugeln 
lassen
kassen
klingeln

das gewehr träumt
gut geölt
von staunenden
museumskindern

Diesen Post teilen

Repost 0
10. Januar 2010 7 10 /01 /Januar /2010 09:01
 

9.9.1999

die bekannten

nadelstreifenstiefel

gieren nach den füßen

des sohnes

standarte auschwitz

wer nicht gewünschtes geld spricht

niemals mehr folgen

flüstert ruth

 

saldo

für einst entschädigte

fremde heimat

treuhändisch empfangener anteil

abzüglich schoko- und ramagaben

gleich null

 

die neun

eine glückszahl

aber ein jahrhundert hat

der dekaden zehn

die letzte ruth

legt weiße nelken

auf die erde

der vorletzten

die das alles  

nicht mehr

sehen muss

Diesen Post teilen

Repost 0
9. Januar 2010 6 09 /01 /Januar /2010 10:36
 

9.9.1989

 

 

endlich heimat haben

mit rundem geburtstag

erreichte reife gefälscht

ahnung von welt

voll wertloser

grundbücher

schaufenster ohne ellenbogen

täler der ahnungslosen

träume von großer freiheit

mit weiter kleiner miete

ochs und esel in ihrem lauf

durch botschaften geschleust

ins besitzerland

keine gewalt ists

krebskranker welt

 

sichere arbeit

statt fremde verwandte

endlich nicht mehr ruth

 

Diesen Post teilen

Repost 0
8. Januar 2010 5 08 /01 /Januar /2010 10:27

 

9.9.1979

 

 

noch immer blicken

zweifelnde augen

einen sozialen weg voran

sozialistisch als aufkleber

für ihren trabant

besucher fremder planeten

werden einst kommunismus

auf der ganzen erde

in russisch erklärt bekommen

busse bringen

dorfgemeinschaften

in staatstheater

in alten schlössern

junge poeten

 

eine tante

im daimler

auf besuch

spricht ein anderes

idiom

Diesen Post teilen

Repost 0
7. Januar 2010 4 07 /01 /Januar /2010 11:01
 

9.9.1969

welten trennen
schwarze kanäle
auf beiden seiten
geht es aufwärts
weiss gesagtes
wird wohl wahr
nun ist hier
bei uns

mein kind
du wirst es einmal
besser haben
im blick
der zweifelnden ruth
besser als was

irgendwo drüben
hinter mauern
rebellierten vergeblich
ungezähmte geister gegen
müll vergangener
zeiten die ihr
in büchern
zu geschichtsblüten
eingetrocknet wurden

Diesen Post teilen

Repost 0
6. Januar 2010 3 06 /01 /Januar /2010 16:57
 

9.9.1959

der rest der familie
westankömmlinge
wurde amtlich bestätigt
vertrieben
in trachten
der wiederkehr
entschädigt für
eigenes unrecht

im steuersparenden
spendenpaket
wiegt schokolade
aus angeboten
schwer für
vierzig mark
die ruth fremd sind neben
ranziger rama

aller anfang
wurde kollektiviert
aber nie wieder
treten stiefel
auf fremde
eigene heimaten von
denen mann verführt würde

Diesen Post teilen

Repost 0
5. Januar 2010 2 05 /01 /Januar /2010 15:37
 

9.9.1949

die störche lernten 
polnisch
aus flüchtiger rast
geboren
die dritte ruth
spielt mit russischen kindern
denen heimat
noch nicht
rodina ist

der rest der familie
entkommen
auf die westliche
schokoladenseite
iwan sagt
wir
brauchen dich
klein ruth schwenkt
rotes
an dünnem holz

Diesen Post teilen

Repost 0
4. Januar 2010 1 04 /01 /Januar /2010 14:42
 

9.9.1939

befördert
zum unterfeldwebel
freiwillig dorthin
wo frühere gräber
keine rosen blühen lassen
ein spaziergang
in der heimat
ist es doch
am schönsten

störche zeichnen
anleihen auf autobahnen
im tornister kampf
heim ins traute
wir wollen nur
wieder
was man uns
nicht gibt

Diesen Post teilen

Repost 0
2. Januar 2010 6 02 /01 /Januar /2010 12:14
 

9.9.1919

über sein feld
waren keine
grünkreuzschwaden gezogen
nur babylonische sprachen

nichts schwarzes
wurde ruth orakelt 
danach
die neun
verhieße glück 

auch allen
künftigen im stamme

was beschlossen weit weg
im schlosse
der sieger
bot boden für
neu sprießenden hass
er kannte ihn
noch nicht

Diesen Post teilen

Repost 0
2. Januar 2010 6 02 /01 /Januar /2010 12:00
 

9.9.09

einen sprung weit
lagen große geschäfte
nicht für
einen zwerg
neben krupps kanonenrohren

er suchte nur
ruhe wie heimat
über alles
in der welt

geschenk eines kaisers
sonne und platz
wenn nur
die anderen
wegrückten und
er gehörte doch
zu dem volk der fleißigen
die es mehr verdienen
als die anderen
die sein wesen
zum genesen
nur noch nicht
kennen

Das Gedicht ist enthalten im Lyrikband „10 x 10 = 100“, erschienen bei Edition Thaleia, St.Ingbert 2009.

Diesen Post teilen

Repost 0
2. Januar 2010 6 02 /01 /Januar /2010 10:07
 

9.9.1929

ein schwarzer freitag
war nie
weissgesagt worden
wo gerade
eine neue ruth
gegeben war
ins häuschen vor
eigenem garten
einziehen
in das nest
unterm wagenrad
der störche

geblieben
das fahrrad
zur stempelstelle
manche freunde
auf suche nach sinn
und bier
schuld spricht
fremde sprachen
aus den speichen



Diesen Post teilen

Repost 0

Lesetipps

Satirisch-Heiteres:
Wolfgang Reuter
"High-matt-Land"
Rolf Stemmle     
"Der Mensch im Tier"

Petros´ Netz-Lyrik