Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Über Dieses Blog

  • : Gedichte des Tages - Slov ant Gali und Gäste
  • Gedichte des Tages - Slov ant Gali und Gäste
  • : jeden Tag neue Gedichte - von Slov ant Gali und Gästen
  • Kontakt

Profil

  • Slov
  • Lyrik-Veröffentlichungen "worträume" allein, "Mit Blindenhund durchs Liebesland" zusammen mit Ricardo Riedlinger und Volker Brauer und als einer von 10 Autoren aus Israel, Österreich und Deutschland: 10 X 10 = 100,
Prosa: "Planet der Pondos" (Rom
  • Lyrik-Veröffentlichungen "worträume" allein, "Mit Blindenhund durchs Liebesland" zusammen mit Ricardo Riedlinger und Volker Brauer und als einer von 10 Autoren aus Israel, Österreich und Deutschland: 10 X 10 = 100, Prosa: "Planet der Pondos" (Rom

geprüft & gespeichert

[?]

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits

germanist   marbach

  Germanistik im Netz - Virtuelle Fachbibliothek Germanistik  

Suchen

Verzeichnisse

frisch gebloggt Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen 
BlogverzeichnisBlog
LinkARENA - Web 2.0 Social Bookmarking Service
Deutsches Blog Verzeichnis
Blog Top Liste - by TopBlogs.deBlogverzeichnis
Add to Technorati FavoritesBlog Button
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deblog-o-rama.de
Listiger BloganzeigerBloggeramt.de

 

Blogvisor - Toplist für Blogs und Blogverzeichnisse
Blogkatalog
Listinus Toplisten

Listinus Toplisten     

Listinus Toplisten

  Blogverzeichnis Blog Search

Google PageRank Check GdG

 

Lesungen

23. Mai 2014 5 23 /05 /Mai /2014 07:50



Mit Fünfzig, Alter, kannst du dich begraben,
bei deinem Arbeitsamt zählst du nicht mehr,
da läufst du nur als Kunde nebenher.
Tu doch verdammt noch mal nicht so erhaben.

Wer fünfzig ist mit ersten grauen Haaren,
der pfeift für die schon auf dem letzten Loch.
Und doch, du weißt genau, du könntest noch.
Verstehst es kaum, was dir da widerfahren.

Du hast dein halbes Leben hingegeben,
dein Ruf war einwandfrei und ohne Tadel,
gehörtest im Betrieb fast schon zum Adel.
Die Firmenpleite kam dann wie ein Beben.

Fürs Arbeitsamt bist du bloß eine Nummer.
Das musst du lernen: Hier bist du Prolet,
wenn dir der weiße Kragen auch gut steht.
Das ist, so scheint's, dein allergrößter Kummer.

Denn worauf, Alter, willst du dich berufen?
Du hast doch bloß die Hände und den Kopf.
Versuch's und zieh dich selber raus am Schopf –
es geht hinab, kaum zählst du noch die Stufen.

Den Billigjob, den hast du ausgeschlagen –
Du bist doch wer mit Zeugnis und mit Geist!
Musst lernen, was das Ich verleugnen heißt,
jetzt darfst du erst mal Konsequenzen tragen.

Du weißt, in deiner Lage hilft dir keiner.
Was einmal war, das zählt fürs Amt doch nicht,
macht sich bloß gut für deine Innensicht.
Bist von Millionen Kunden doch nur einer.  

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Lesetipps

Satirisch-Heiteres:
Wolfgang Reuter
"High-matt-Land"
Rolf Stemmle     
"Der Mensch im Tier"

Petros´ Netz-Lyrik