Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Über Dieses Blog

  • : Gedichte des Tages - Slov ant Gali und Gäste
  • Gedichte des Tages - Slov ant Gali und Gäste
  • : jeden Tag neue Gedichte - von Slov ant Gali und Gästen
  • Kontakt

Profil

  • Slov
  • Lyrik-Veröffentlichungen "worträume" allein, "Mit Blindenhund durchs Liebesland" zusammen mit Ricardo Riedlinger und Volker Brauer und als einer von 10 Autoren aus Israel, Österreich und Deutschland: 10 X 10 = 100,
Prosa: "Planet der Pondos" (Rom
  • Lyrik-Veröffentlichungen "worträume" allein, "Mit Blindenhund durchs Liebesland" zusammen mit Ricardo Riedlinger und Volker Brauer und als einer von 10 Autoren aus Israel, Österreich und Deutschland: 10 X 10 = 100, Prosa: "Planet der Pondos" (Rom

geprüft & gespeichert

[?]

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits

germanist   marbach

  Germanistik im Netz - Virtuelle Fachbibliothek Germanistik  

Suchen

Verzeichnisse

frisch gebloggt Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen 
BlogverzeichnisBlog
LinkARENA - Web 2.0 Social Bookmarking Service
Deutsches Blog Verzeichnis
Blog Top Liste - by TopBlogs.deBlogverzeichnis
Add to Technorati FavoritesBlog Button
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deblog-o-rama.de
Listiger BloganzeigerBloggeramt.de

 

Blogvisor - Toplist für Blogs und Blogverzeichnisse
Blogkatalog
Listinus Toplisten

Listinus Toplisten     

Listinus Toplisten

  Blogverzeichnis Blog Search

Google PageRank Check GdG

 

Lesungen

25. Mai 2014 7 25 /05 /Mai /2014 06:41

 

 

in indigonächten

schlingt sich ein weißes band

um den mond

und über den wolken

windet sich

die regenbogenschlange

verbindet himmel und erde

 

die träume

von göttern und menschen

 

in tautropfen zersplittert

auf erden

das sonnenlicht

zur brücke

 

für engel

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Hanna Fleiss 06/26/2014 07:02

Lieber Slov,

leider kein Regenbogengedicht, leider auch keine Überlegungen zum Höhlengleichnis, aber ich denke, dennoch ein lesbares Gedicht. Apropos, bringst du mein "Fünfzig" noch raus? Oder gehört das in den
Themenkreis der "prinzipiellen Überlegungen"? Aber sei es, wie es sei, hier das heutige Gedicht:

Sinkender Horizont

Ohnmacht des späten Tags.
Hinter den Häusern, unterm sinkenden
Horizont, zersplittert das Licht.

Schatten lautloser Schritte.
Die Nacht stürzt, Erdenkühle in Armen,
auf des Molochs Dächer. Ich sah
einen blinden Mann, er trug eine tote Taube
in Händen voll Schmerz.

Fern, so fern die Stimmen der Sterne.
Schicksal kündend, nie frage ich sie nach
Kommendem. Immer die Klage,
immer das Salz der Ängste.

Ein Feuer schleudert Funken.
Dort verbrennen sie das ungelesene
Buch der Träume.

Und gleich noch eines zum Thema Natur:

Der Waldsee

Tag ist es noch.
Das Haar der Weide kämmt der südliche Wind.
Übers Wasser streicht wispernd die Brise.

Und hinab in den See taucht
die Ralle, schwer hängt der Schatten
darüber. Der späte Nachmittag wäscht das Gold
der Sonne im Spiegel des Wassers, schrill
der Pfiff eines scheuen Vogels.

Lüfte steigen auf, espenerschütternd.
Jäh ein Flügelschlag überm See, langhalsig naht sich
das Schwanenpaar dem verborgenen
Nestgewöll. Flirrend ein Schatten in der Birke.
Kein Vogellaut noch.

Dämmerung senkt sich auf den See.
Als sei sie ein Rauch.

Schönen Tag und bis dann, Hanna

Lesetipps

Satirisch-Heiteres:
Wolfgang Reuter
"High-matt-Land"
Rolf Stemmle     
"Der Mensch im Tier"

Petros´ Netz-Lyrik