Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Über Dieses Blog

  • : Gedichte des Tages - Slov ant Gali und Gäste
  • Gedichte des Tages - Slov ant Gali und Gäste
  • : jeden Tag neue Gedichte - von Slov ant Gali und Gästen
  • Kontakt

Profil

  • Slov
  • Lyrik-Veröffentlichungen "worträume" allein, "Mit Blindenhund durchs Liebesland" zusammen mit Ricardo Riedlinger und Volker Brauer und als einer von 10 Autoren aus Israel, Österreich und Deutschland: 10 X 10 = 100,
Prosa: "Planet der Pondos" (Rom
  • Lyrik-Veröffentlichungen "worträume" allein, "Mit Blindenhund durchs Liebesland" zusammen mit Ricardo Riedlinger und Volker Brauer und als einer von 10 Autoren aus Israel, Österreich und Deutschland: 10 X 10 = 100, Prosa: "Planet der Pondos" (Rom

geprüft & gespeichert

[?]

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits

germanist   marbach

  Germanistik im Netz - Virtuelle Fachbibliothek Germanistik  

Suchen

Verzeichnisse

frisch gebloggt Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen 
BlogverzeichnisBlog
LinkARENA - Web 2.0 Social Bookmarking Service
Deutsches Blog Verzeichnis
Blog Top Liste - by TopBlogs.deBlogverzeichnis
Add to Technorati FavoritesBlog Button
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deblog-o-rama.de
Listiger BloganzeigerBloggeramt.de

 

Blogvisor - Toplist für Blogs und Blogverzeichnisse
Blogkatalog
Listinus Toplisten

Listinus Toplisten     

Listinus Toplisten

  Blogverzeichnis Blog Search

Google PageRank Check GdG

 

Lesungen

28. Juni 2015 7 28 /06 /Juni /2015 11:22

Wegtreten

.

rrrICHt euch!

Falsch!

Das Gewehr sollt ihr präsentieren

nicht euch!

Das Ganze nochmal!

Oooch!

Da ist er umgefallen

der Spind.

Das Ganze nochmal!

Nochmal!

Mir doch egal,

ob das im Gedicht geht.

Hauptsache,

ihr RRRichTET euch nach

dem Kommando,

also nach mir.

Und nun schießt!

Da drüben ist auch kein Ich mehr.

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Slov - in neu
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Basti 07/10/2015 08:04

Tut mir Leid. Aber das ist einfach so traurig.

Basti 07/10/2015 06:00

Was ist denn übrigens "moderne Doppeldeutigkeit" für dich? Ich sehe da zwei Bedeutungen, aber die liegen beide EINDEUTIG auf der Hand. Vielleicht solltest du mal prüfen, ob das auf deine Überschrift auch zutrifft!?!?! Wenn du mit "zweideutig" "uneindeutig" implizierst, so, wie es meiner Meinung nach gehört. Dann trifft das auf die Überschrift eher zu,
Oder deinen Kommentar. Oder eure technischen Probleme. Ich kann mir nicht helfen, aber irgendwie habe ich das Gefühl, da schwingt was subtiles mit - und DAS ist Doppeldeutigkeit. Oder nicht ?
Zwar bin ich kein Computer-Spezialist, aber kann's sein, das eure EDV eventuell unter einer verlegten Tastatur leidet? Könnte man meinen, denn als Gunda kommentierte, da seid ihr scheinbar über irgendwas gestolpert. Da sie dann direkt wieder verschwunden zu sein scheint, hier meine Annahme: Ihr findet sie unter dem Haufen von Gründen, aus denen ihr sie nicht benutzen wollt - in gewissen Situationen.

Wenn ich was typisch "modernes" als Stilmittel nutzen wollte, dann würde ich einfach Das Wort "Liebe" in jeden zweiten Satz einbauen. Oder aber ich würde einfach anfangen aus oder mit Verächtlichkeit zu schreiben. Was hier wohl auch schon länger mode ist.
Ich fand auch schon den einen Text der endete mit den Worten "ohne mich wäre dein Leben Dreck" nicht nur nicht sehr nett. In dieser Aussage, da "menschelts" aber ganz gewaltig. Würde ich mir mal Gedanen drüber machen, nicht, das du dich da noch ansteckst. Ich würde sogar fast mal behaupten, die angesprochene Person würde nnicht mal abstreiten, das du ne Bereicherung für ihn warst - aber dann sowas zu sagen, wenn man den anderen aus irgendwelchen Gründen über hat. Das kenn ich irgendwo her.

Ich freu mich noch ich Idiot und fang an, loszuquatschen. Wie immer ;-P Das jeder hier auf dem blauen Planeten, der wirklich Hoffnung hatte (und ich habe das dumme Gefühl, die Menschen, von denen es tatsächlich auch noch nen paar Gute gibt, gehören da leider nicht dazu) sie erst einmal verlieren MUSS, um zu ner brauchbaren Zuversicht zu kommen. Das ist mir klar geworden, als ich meine gefunden hab.

Ich weiß nicht, wenn ich gerade die letzten fünf Jahre zurück sehe. Wie man mich behandelt, keiner, der nicht früher oder später seinen Hass oder Frust oder seine Angst an mir ausgelassen hat. Oder seine Macht.

https://www.youtube.com/watch?v=co4YpHTqmfQ

So sehe ich sie alle gehen. Einen nach dem anderen. Hatte ich ja hier mal angebracht. Ihr nanntet es Selbstmitleid. Und ich stimme zu. Von wegen. Ohne Rücksicht auf Verluste. Das was Sanela mir angetan hat, die letzten Wochen und Monate. Aber so lange ich da noch den guten Menschen sehe, der darum kämpft. Ein wunderbarer, unschuldiger Mensch. Mach ich alles, was die Kraft her gibt, Am Ende werde ich mich wohl in sie verliebt haben, nur um zu zu sehen, wie das Leben sie tot quält. Und dafür bezalt haben, das ich es als einziger versucht habe. Wie immer. Und? Drauf geschissen. Grade das machts aus. Ich meine, wenn das hier, was es auch immer sein mag, schief geht. Bin ich wohl mit kurz und schmerzlos noch gut bedient. Dafür, das ich selbstloserweise etws gutes wollte. Und? Drauf geschissen. Ich weiß, das es Dinge gibt, DIE NIMMT EINEM DIESES LEBEN NICHT*! Du auch?

Peace

*zum Beispiel den Glauben an Andere, selbst wenn sie zum Selbstzweck auf dir rumhauen, um sich einzureden, der Glaube an dich sei Irrglaube gewesen. Oder um Handlungen zu provozieren, die dieses bewiesen.

Basti 07/10/2015 06:00

Was ist denn übrigens "moderne Doppeldeutigkeit" für dich? Ich sehe da zwei Bedeutungen, aber die liegen beide EINDEUTIG auf der Hand. Vielleicht solltest du mal prüfen, ob das auf deine Überschrift auch zutrifft!?!?! Wenn du mit "zweideutig" "uneindeutig" implizierst, so, wie es meiner Meinung nach gehört. Dann trifft das auf die Überschrift eher zu,
Oder deinen Kommentar. Oder eure technischen Probleme. Ich kann mir nicht helfen, aber irgendwie habe ich das Gefühl, da schwingt was subtiles mit - und DAS ist Doppeldeutigkeit. Oder nicht ?
Zwar bin ich kein Computer-Spezialist, aber kann's sein, das eure EDV eventuell unter einer verlegten Tastatur leidet? Könnte man meinen, denn als Gunda kommentierte, da seid ihr scheinbar über irgendwas gestolpert. Da sie dann direkt wieder verschwunden zu sein scheint, hier meine Annahme: Ihr findet sie unter dem Haufen von Gründen, aus denen ihr sie nicht benutzen wollt - in gewissen Situationen.

Wenn ich was typisch "modernes" als Stilmittel nutzen wollte, dann würde ich einfach Das Wort "Liebe" in jeden zweiten Satz einbauen. Oder aber ich würde einfach anfangen aus oder mit Verächtlichkeit zu schreiben. Was hier wohl auch schon länger mode ist.
Ich fand auch schon den einen Text der endete mit den Worten "ohne mich wäre dein Leben Dreck" nicht nur nicht sehr nett. In dieser Aussage, da "menschelts" aber ganz gewaltig. Würde ich mir mal Gedanen drüber machen, nicht, das du dich da noch ansteckst. Ich würde sogar fast mal behaupten, die angesprochene Person würde nnicht mal abstreiten, das du ne Bereicherung für ihn warst - aber dann sowas zu sagen, wenn man den anderen aus irgendwelchen Gründen über hat. Das kenn ich irgendwo her.

Ich freu mich noch ich Idiot und fang an, loszuquatschen. Wie immer ;-P Das jeder hier auf dem blauen Planeten, der wirklich Hoffnung hatte (und ich habe das dumme Gefühl, die Menschen, von denen es tatsächlich auch noch nen paar Gute gibt, gehören da leider nicht dazu) sie erst einmal verlieren MUSS, um zu ner brauchbaren Zuversicht zu kommen. Das ist mir klar geworden, als ich meine gefunden hab.

Ich weiß nicht, wenn ich gerade die letzten fünf Jahre zurück sehe. Wie man mich behandelt, keiner, der nicht früher oder später seinen Hass oder Frust oder seine Angst an mir ausgelassen hat. Oder seine Macht.

https://www.youtube.com/watch?v=co4YpHTqmfQ

So sehe ich sie alle gehen. Einen nach dem anderen. Hatte ich ja hier mal angebracht. Ihr nanntet es Selbstmitleid. Und ich stimme zu. Von wegen. Ohne Rücksicht auf Verluste. Das was Sanela mir angetan hat, die letzten Wochen und Monate. Aber so lange ich da noch den guten Menschen sehe, der darum kämpft. Ein wunderbarer, unschuldiger Mensch. Mach ich alles, was die Kraft her gibt, Am Ende werde ich mich wohl in sie verliebt haben, nur um zu zu sehen, wie das Leben sie tot quält. Und dafür bezalt haben, das ich es als einziger versucht habe. Wie immer. Und? Drauf geschissen. Grade das machts aus. Ich meine, wenn das hier, was es auch immer sein mag, schief geht. Bin ich wohl mit kurz und schmerzlos noch gut bedient. Dafür, das ich selbstloserweise etws gutes wollte. Und? Drauf geschissen. Ich weiß, das es Dinge gibt, DIE NIMMT EINEM DIESES LEBEN NICHT*! Du auch?

Peace

*zum Beispiel den Glauben an Andere, selbst wenn sie zum Selbstzweck auf dir rumhauen, um sich einzureden, der Glaube an dich sei Irrglaube gewesen. Oder um Handlungen zu provozieren, die dieses bewiesen.

Basti 07/09/2015 07:41

Oh, es spricht ;) Moin! Ja, wenn sich zwei aus der Kreativabteilung des Lebens schonmal einig sind in solchen Fragen, dann muss was dran sein ;-P Kommt so häufig nicht vor. Wobei ich sagen muss, das mir dieser Rückgang der leidenschaftlichen Streitkultur etwas fehlt momentan, aber was soll man sagen - es ist ein Struggle im Moment. Kann man wohl keinem vorwerfen. Dichten allgemein ist im Internet momentan nicht das größte Vergnügen, gerade Streitbarkeit ist ein Qualitätsmerkmal, welches nicht unbedingt dazu führt, das man von "Likes" erschlagen wird bei Facebook. Das ist mir zwar Ritze, aber eben schon auch Schade für die Lyrik und die Schreiber an sich, das der inflationäre Gebrauch des Wortes Liebe und der kunstvolle Umgang mit Halbwahrheiten eher zur Abstumpfung, denn zur Schärfung des Denkvorganges führt.

Als mir eben klar wurde, das das alles jetzt ziemlich fünf Jare genau geht nun und ich mal wieder mal versucht so alles unter einen Hut zu kriegen. Wie es sein kann, das sich kaum was verändert hat, aber nichts mehr ist, wie vorher. Selbst die Fresse im Spiegel ;-P Da ist mir, wie immer, kein anderes Fazit einjefallen für's Janze als... Hoppla... ;-P
Damit hat ich nun echt nicht gerechnet, als ich gedacht hab, "gehst online jetzt mal bisschen dichten..."
"Vielleicht hat man ja mehr gemeinsam, als du dir momentan noch denken kannst...", letzter Satz Kommentar eins auf dem Blog hier (von euch an mich). Und, Nummer zwei: "Na, auf einer Welle getroffen"... Sehr witzig ;-P Im nachnachnachnachhinein gesehen.

Naja. Viele, viele neue Freunde getroffen. Wohl irgendwie welche fürs Leben, auch, wenn man sie vielleicht nie kennen lernt. Und viele, viele neue Feinde. Ich würde mal gerne wissen, bei welcher Resterampe man sich da bewerben muss, um mitmachen zu dürfen - wenn jemand weiß, wie man Sebastian Deya zerstört, dann Sebastian Deya selbst! Ist außerdem das einzige Fach, in dem ich wirklich Referenzen vorweisen könnte ;-P Kann zwar auch noch verdammt schief gehen und im Fall der Fälle winkt mir wohl eher kein Shirt mit der Aufschrift "Vizemeister"... Aber drauf geschissen. Es war schon okay so, wie es war, bis hierher. Irgendwie. Und sollte es zum Ernstfall kommen, lass ich meinen Homie hier die Angelegenheit einfach regeln:

https://www.youtube.com/watch?v=qqM-sKXgCZE

;-P

Und ein paar merkwürdige Momente, die ich wohl exklusiv erlebst in meiner Haut, die gabs noch obendrauf. So vor nem halben, dreiviertel Jahr, es war wohl das Ende einer ziemlichen langen Entwicklung, da hab ich gedacht, ich muss vor Einsamkeit echt verrecken. Dieses Feuer, das in genau solchen Momenten immer an ging, das war einen Zentimeter vor meinen Augen plötzlich. Und am Anfang dacht ich noch, ich würde es jagen, aber als mir dann langsam der Saft ausging.. da hab ich gemerkt... das zerrt mich hinter sich her... tagelang (das war echt hart am Wind)! Und dann bekommst du wochenlang keine Menschenseele zu Gesicht und denkst dir, hockst dich vorn Rechner. Guckstn Porno. Und lässt es dann doch, weil du irgendwie das Gefühl hast, so ganz alleine bist dann doch nicht ;-p Das dürfte allerdings auch kein Traumjob sein, bei welchem Dienst auch immer, die Leitung hier zu überwachen - geht auch alle sechs Wochen einer in Rente, denke ich ;-P Und das mit den verwertbaren Informationen, das ist son Ding. Dieses Rätsel, das löse die nie ;-P In diesem Sinne: Schönen Tag euch! Kopf hoch und oben lassen!

Peace

Basti

Basti 06/28/2015 16:50

Hehehehe... da kann ich mir ein Lächeln nicht verkneifen, trotz dem ernsten im Hintergrund :) Ich würde es nur vielleicht "Weggetreten!" nennen, irgendwie scheint mir das noch passender

Slov 06/30/2015 08:04

Wenn ihr euch dermaßen einig seid - "weggetreten" ist auch so schön modern doppeldeutig ....

gunda 06/29/2015 19:26

Hach, Basti, deinen Kommentar finde ich sehr treffend!

Lesetipps

Satirisch-Heiteres:
Wolfgang Reuter
"High-matt-Land"
Rolf Stemmle     
"Der Mensch im Tier"

Petros´ Netz-Lyrik