Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Über Dieses Blog

  • : Gedichte des Tages - Slov ant Gali und Gäste
  • Gedichte des Tages - Slov ant Gali und Gäste
  • : jeden Tag neue Gedichte - von Slov ant Gali und Gästen
  • Kontakt

Profil

  • Slov
  • Lyrik-Veröffentlichungen "worträume" allein, "Mit Blindenhund durchs Liebesland" zusammen mit Ricardo Riedlinger und Volker Brauer und als einer von 10 Autoren aus Israel, Österreich und Deutschland: 10 X 10 = 100,
Prosa: "Planet der Pondos" (Rom
  • Lyrik-Veröffentlichungen "worträume" allein, "Mit Blindenhund durchs Liebesland" zusammen mit Ricardo Riedlinger und Volker Brauer und als einer von 10 Autoren aus Israel, Österreich und Deutschland: 10 X 10 = 100, Prosa: "Planet der Pondos" (Rom

geprüft & gespeichert

[?]

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits

germanist   marbach

  Germanistik im Netz - Virtuelle Fachbibliothek Germanistik  

Suchen

Verzeichnisse

frisch gebloggt Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen 
BlogverzeichnisBlog
LinkARENA - Web 2.0 Social Bookmarking Service
Deutsches Blog Verzeichnis
Blog Top Liste - by TopBlogs.deBlogverzeichnis
Add to Technorati FavoritesBlog Button
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deblog-o-rama.de
Listiger BloganzeigerBloggeramt.de

 

Blogvisor - Toplist für Blogs und Blogverzeichnisse
Blogkatalog
Listinus Toplisten

Listinus Toplisten     

Listinus Toplisten

  Blogverzeichnis Blog Search

Google PageRank Check GdG

 

Lesungen

14. Juni 2014 6 14 /06 /Juni /2014 20:14

Wie das Herz braucht seinen größten Schatz,
damit es am Ende ungebrochen,
braucht das letzte Wort nun deinen Satz,
damit es am Ende nicht gesprochen.

Die Lieder brauchen laute Stimmen,
nur durch sie können sie klingen -
die Stimmen brauchen laute Lieder,
so lernten sie es einst zu singen.

Die Reichen brauchen DRINGEND GELD
und der Dieb das Opfer, das bestohlen -
sie regieren lang schon unsere Welt
und nur Opfer könnten sie noch holen.

Die Kinder brauchen Platz zum SPIELEN,
die Sonne Horizont, um aufzugehen,
all die Soldaten, die noch Morgen fielen,
sie brauchen uns, heut aufzuerstehen.

Wir bräuchten niemals Frieden schließen,
bräuchten Teufel nicht für ihren Krieg -
es müsst kein Soldat auf andre schießen,
bräucht man zum siegen nicht den Sieg.

Das Leben braucht nun Platz zum Wenden,
es braucht nun dich – dein Einsehen -
das dich sagen lässt: Es muss heut enden!
Der Weg braucht dich, soll man ihn gehen,

der Weg braucht dich, soll man ihn kennen,
der Weg braucht dich, den Raum zu nehmen -
ohne den die Flammen nicht mehr brennen -
durch die keiner sieht, wohin wir kämen.

Die wehenden Fahnen brauchen den Wind,
das Leben braucht den, der sie weht,
der Wind braucht heute wehende Fahnen,
damit das Leben morgen weiter geht -

soll die Erde morgen sich noch DREHEN,
muss ein Sturm durch diese Gossen fegen!
Mein letztes Wort! Es ist Zeit aufzustehen!
Den großen endlich Schlingen umzulegen,

wenn sie diese Wege jetzt nicht räumen.
Dieses Leben braucht dich nun zum leben!
Siehst du es nicht? In deinen Träumen!
Die Erde braucht dich für ein letztes Beben!

 

 

 

 

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Lesetipps

Satirisch-Heiteres:
Wolfgang Reuter
"High-matt-Land"
Rolf Stemmle     
"Der Mensch im Tier"

Petros´ Netz-Lyrik